Screenshot aus dem offiziellen Video von Turin

Turin | Von Christoph Mohr |

Turin wird der Austragungsort des European Song Contest 2022. Das gaben soeben die Europäische Rundfunkunion (EBU) und die italienische RAI als ausrichtende Rundfunkanstalt bekannt. Kölns Partnerstadt Turin setzte sich gegen ein Dutzend anderer Bewerber durch.

Durch den Sieg der italienischen Rockgruppe Måneskin beim diesjährigen European Song Contest in Rotterdam wird Italien im nächsten Jahr zum Italien zum dritten Mal Austragungsort des weltgrößten Musikevents, nach Neapel 1965 und Rom im Jahr 1991. Gleich 17 italienische Städte hatten sich darum beworben, den European Song Contest 2022 beheimaten zu dürfen; am Ende hatten noch Mailand, Bologna, Rimini und Pesaro auf der Short List gestanden.

Austragungsort wird die „Pala Alpitour“, mit über 12.000 Sitzplätzen die größte Sportarena in Italien, die unter ihrem Namen „PalaOlimpico“ einer der Austragungsorte (Eishockey) der Winterolympiade von 2006 war.

Der European Song Contest ist mit geschätzten 180 Millionen TV-Zuschauern weltweit, der weltgrößte Musikevent. Die 66. Ausgabe in Turin wird am 10. und 12. (Halbfinale) und 14. Mai 2022 stattfinden.

Das Begrüßungsvideo findet sich hier:

Das Foto zeigt einen Screenshot aus dem offiziellen Video „Turin will Host Eurovision 2022“.