Der Landesbetrieb Straßenbau Nordrhein-Westfalen lässt zwischen den Anschlussstellen Köln-Dellbrück und –Mülheim innerhalb der Baustelle Arbeiten ausführen, die den Verkehr kurzfristig beeinflussen. Von Samstag auf Sonntag  (7.Aug.) steht den Autofahrern in der Nacht von 1.30 Uhr bis morgens um 8 Uhr in Fahrtrichtung Oberhausen von den vorhandenen drei  Fahrspuren nur noch eine Fahrspur zur Verfügung. Von 8 Uhr bis 14 Uhr stehen dem Verkehrsteilnehmer dann wieder zwei Fahrspuren zur Verfügung; ab 14 Uhr hat der Autofahrer wieder uneingeschränkte Fahrt. Die Sperrungen sind erforderlich , weil Behelfsbrücken  abgebaut und verladen werden müssen.

[cs, Foto: fotolia]

Werbung