Düsseldorf | Das Verarbeitende Gewerbe in Nordrhein-Westfalen musste in den vergangenen zwölf Monaten deutlich Federn lassen. Im Juli 2018 lag der Produktionsindex der NRW-Industrie um 2,7 Prozentpunkte unter dem Stand des Vorjahres.

Wie das Statistische Landesamt IT.NRW am heutigen Dienstag berichtete, lag der Indexwert im Juli 2018 bei 97,8 Punkten. Ein Jahr zuvor lag der Indexwert noch bei etwas über 100 Punkten, der Rückgang betrug 2,7 Prozentpunkte. Basisjahr für die Indexbildung ist das Jahr 2010. Gegenüber dem Vormonat Juni 2018 erhöhte sich die Produktionsleistung nach Saisonbereinigung um immerhin 1,8 Prozent, was für eine deutliche, wenn auch kurzfristige Belebung spricht.

Werbung

Im Vergleich zum Ergebnis vom Juli 2017 entwickelte sich die Produktion in allen Bereichen negativ: Der Output an Vorleistungsgütern sank gegenüber Juli 2017 um 2,8 Prozent, der von Investitionsgütern um 2,7 Prozent. Bei den Herstellern von Verbrauchsgütern (−0,6 Prozent) und Gebrauchsgütern (−0,5 Prozent) war der Rückgang moderater, so die Landesstatistiker abschließend.

Autor: rk

Werbung