Bahnhof und Baustelle Leverkusen-Mitte am 16. Januar 2023

Leverkusen/Köln | Seit bereits 7 Monaten wird auf der Bahnstrecke zwischen Langenfeld und Leverkusen gebaut. Kölner Zugreisende und besonders Pendler aus der Region sind davon betroffen. 7 weitere Monate soll noch an der Strecke gebaut werden: Ab August soll die S-Bahn S6 aber wieder am Bahnhof Leverkusen-Mitte fahren.

Im Sommer soll die S6 wieder Köln mit Leverkusen verbinden. Zuvor gab es auf der Strecke zwischen Köln und der Stadtgrenze Düsseldorf für die S6 hier nur ein S-Bahngleis. Dies führte häufig zu Verspätungen. Zukünftig wird es hier zwei Gleise geben. Die S-Bahn fährt zwar nicht schneller, aber hoffentlich pünktlicher, sagte Artur Wiatowski, Projektleiter für den Abschnitt Leverkusen – Langenfeld.

Wer von Köln aus Richtung Leverkusen-Mitte oder Langenfeld mit dem Nahverkehr unterwegs ist, muss sich derzeit gedulden. Aktuell fahren die Regionalbahnen RE1 und RE5 jeweils einmal die Stunde den Bahnhof in Leverkusen-Mitte an. Alternativ gibt es für Zugreisende die Möglichkeit den Schienenersatzverkehr zu nutzen.

Zukünftig soll es eine RRX-Zugverkehr im 15-Minuten Takt geben, sagte heute Projektleiter Wiatowski. Der RRX ist der Rhein-Ruhr-Express. Der Rhein-Ruhr-Express ist ein in der Umsetzung befindliches Programm, um den Regionalverkehr auf der Kernstrecke des Ruhrgebietes und des zentralen Rheinlandes von Dortmund über Essen, Duisburg und Düsseldorf nach Köln durch dichtere Taktfrequenzen und höhere Beförderungskapazitäten aufzuwerten. Wann die komplette Strecke fertig ist, ist allerdings unklar. Diese Arbeiten können nicht alle gleichzeitig erledigt werden. Diese müssen sukzessiv passieren, um aktuell die Mobilität der Bahnreisenden zu gewährleisten. Der Plan sei es bis zur Europameisterschaft 2024 die Bahnverbindung zwischen Köln und der Düsseldorfer Stadtgrenze fertiggestellt zu haben.

Donelli Portalkran am Bahnhof Leverkusen-Mitte am 16. Januar 2023

Um die Arbeiten schneller voranzutreiben, verwendet die Deutsche Bahn einen Donelli Portalkran, der hilft Gleisschwellen zu verlegen und so effizientes Arbeiten ermöglichen soll. Mit dem Verfahren könne die Arbeitsgeschwindigkeit erhöht werden und die Sperrtage der S-Bahn auf einen Mindestzeitraum reduziert werden. Beim Pressetermin funktionierte der Kran jedoch nicht. Laut einer Mitarbeiterin sei eine Kette gerissen. Vor Ort vermuteten Mitarbeiter:innen, dass der Kran in 2 Stunden wieder laufen würde. Pro Tag schafft man, laut Deutscher Bahn, bei einer konventionellen Verlegung 220 Schwellen zu verlegen. Mit dem Donelli Portalkran sind es pro Tag etwa 700 Schwellen, die verlegt werden können.

Bahnreisende, die am Bahnhof Leverkusen-Mitte umsteigen, können sich außerdem freuen. Am Freitagnachmittag gab die Projektleitung den direkten Zugang zu den Gleisen frei. Dieser befindet sich aktuell zwar im Rohbau, könnte aber von den Reisenden genutzt werden. Aktuell ist der Zugang noch nicht barrierefrei und auch die Aufzüge gäbe es noch nicht.

Direkter Zugang von der Leverkusener Innenstadt zu den Bahngleisen am Bahnhof Leverkusen-Mitte, 13. Januar 2023

Zuvor mussten Bahnreisende, um zu den Gleisen zu gelangen, einen minutenlangen Umweg über die Brücke der Rathaus-Galerie nehmen. Jetzt ist der direkte Zugang zur Leverkusener Innenstadt und zum Busbahnhof geschaffen. Die direkte Innenstadt-Lage forderte die Projektleitung heraus. So verkomplizierten etwa Kanäle oder Leitungen immer wieder den Bau und auch auf den Verkehr des Busbahnhofs und auf eine nahegelegene Schule musste Rücksicht genommen werden. Hier arbeite man, laut Wiatowski, eng mit der Stadt Leverkusen zusammen und führe oftmals Nacht- oder Wochenendarbeiten durch.

Seit Juni 2022 befand sich der Bahnhof in der Hochbauphase, so Rainer Stracke, Bauingenieur des Projektes. So wurden etwa 2.100 m Gleis verbaut, Altschotter abgetragen, Brückenarbeiten betrieben oder das alte Bahnhofsgebäude abgerissen. In den kommenden Monaten würden, so Stracke, die Bauarbeiten weniger sichtbar werden. So würden dann etwa Signalanlagen oder Oberleitungen gebaut und getestet.

rs