Köln Nachrichten Köln Nachrichten

albertus1

Universität zu Köln erweitert Beratungs- und Präventionsangebot

Köln | Die Universität zu Köln habe sein Beratungs- und Präventionsangebot auf dem Campus zusätzlich erweitert: Nicht nur eine Beschwerde- und Beratungsstelle wurde eingerichtet, sondern auch das Angebot zu verschiedenen Kursen und Seminare, für beide Geschlechter, soll erweitert worden sein, sagt die Universität. 

Die Universität zu Köln beschloss im Jahr 2013 die „Richtlinie zum Umgang mit sexualisierter Diskriminierung“ und fördere seither eine Kultur des Hinsehens und Benennens. Jetzt habe die Universität zu Köln das Beratungs- und Präventionsangebot auf dem Campus zusätzlich erweitert. Es wurden Beschwerde- und Beratungsstellen eingerichtet beziehungsweise deren Bekanntheitsgrad erhöht, das Angebot des Universitätssports um verschiedene Kurse zu den Themen Selbstbehauptung und Selbstverteidigung für beide Geschlechter erweitert und ein Seminar mit dem Titel „Grenzen wahrnehmen, durchsetzen und schützen – Stärkung der eigenen Handlungsmöglichkeiten und Abwehrstrategien“ in das Lehrprogramm des Female Career Services aufgenommen, erklärt die Universität.

Die Universität zu Köln teilt weiterhin mit, dass darüber hinaus Studierende und Beschäftigte regelmäßig auf die Richtlinie zum Umgang mit sexualisierter Diskriminierung hingewiesen und sogenannte „Angsträume“, zum Beispiel schlecht beleuchtete Bereiche auf dem Campus, auf Anfrage umgestaltet werden. „Mit diesen Maßnahmen erhoffen wir uns, Fällen von sexualisierter Diskriminierung proaktiv vorzubeugen. Seit Beschluss der Richtlinie sind wir in der Lage im Rahmen des rechtlich Möglichen noch konsequenter zu handeln, um Fehlverhalten zu ahnden“, erklärt Dr. Michael Stückradt, Kanzler der Universität zu Köln.

Richtlinie zum Umgang mit sexualisierter Diskriminierung“

Die Richtlinie definiere unerwünschte Handlungen, benenne Verfahrensschritte und Konsequenzen für Fehlverhalten, eröffne Betroffenen Verfahrenswege und benenne Ansprechpartner. „An der Universität gab es ein paar unrühmliche Fälle von sexualisierter Diskriminierung, doch zum Glück sind das Ausnahmen im mehrheitlich sehr wertschätzenden und respektvollen Miteinander auf dem Campus. Ich bin stolz, dass die Universität zu Köln mit ihrer proaktiven und konsequenten Haltung bei der Ahndung und Prävention von sexualisierter Diskriminierung eine Vorreiterrolle einnimmt“, so die Gleichstellungsbeauftragte Annelene Gäckle.

Zurück zur Rubrik Köln Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Nachrichten

strom281009

Köln | Bei Bauarbeiten in Köln-Ehrenfeld wurden heute, 17. Januar 2017, zwei Stromkabel beschädigt. Seit 10.56 Uhr ist der Stromausfall in Teilen von Köln-Lindenthal und Ehrenfeld nun behoben. Dies gab die Rheinenergie Köln bekannt.

umzug_14052014

Köln | 840 Flüchtlinge in Köln konnten 2016 im Rahmen des Projekts „Auszugsmanagement“ in 293 Wohnungen vermittelt werden. Mit dem Projekt unterstützt die Stadt Köln in Kooperation mit dem Caritasverband, dem Deutschen Roten Kreuz (DRK) und dem Kölner Flüchtlingsrat seit 2011 Flüchtlinge bei der Wohnungssuche.

Rheinparkcafe2_16117

Köln | aktualisiert Das Rheinparkcafé im Kölner Rheinpark öffnet im Rahmen der Passagen 2017 ab heute, 16. Januar 2017, wieder seine Tore – zumindest für erste Waffeln und Kaffee „to go“. Bis zum Sommer 2018 soll die komplette Sanierung des Cafés abgeschlossen werden. Dann wird es neben einem Cafe im Untergeschoss auch ein Restaurant in der ersten Etage geben.

„Deine Freunde“ und die „Gute Wähler Gruppe Köln“ - Was ist passiert?

mik_reportk_respalte

Die Ratsgruppe „Deine Freunde“ hat sich umbenannt in die „Gute Wählergruppe Köln“. Nach der Abspaltung machen die Mitglieder von „Deine Freunde“ nun ohne die Ratsmitglieder weiter. Alle Details und Hintergründe zur Abspaltung und die Interviews mit beiden Parteien zur Trennung, finden Sie auf report-K.

Interview „Gute Wähler Gruppe Köln“
Interview „Deine Freunde“

Imm Cologne / LivingKitchen 2017

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets

Terminkalender Köln

termine_02012015

Der report-K Terminkalender für Köln optimiert für Ihr Smartphone:

termine.report-K.de