Hannover | dts | Am zehnten Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga hat Hannover 96 zuhause gegen den FC Schalke 04 mit 0:1 verloren.

Beide Teams scheuten von Beginn an keine Zweikämpfe, was jedoch deutlich zulasten der Torgefahr ging. Aydin versuchte es in der zwölften Minute mal nach Drexler-Pass aus spitzem Winkel, traf aber nur den linken Pfosten.

Werbung

Hinterseer setzte in der 28. Minute zum Fallrückzieher an, die Kugel landete aber sicher in Fraisls Armen. In Minute 42 packte Ouwejan aus der Ferne den Hammer aus, Zieler parierte aber souverän. Zur Pause gab es dementsprechend keine Treffer zu vermelden.

In Hälfte zwei erwischten die Königsblauen den besseren Start, als Kaminski in der 53. Minute nach Freistoß aus kürzester Distanz abschließen durfte, an Zieler aber nicht vorbeikam und auch in der 54. Minute Drexler per Kopf am Keeper scheiterte. In der 70. Minute kam Terodde mal zum Kopfball, zielte aber links daneben. Die Grammozis-Elf war am Ende näher dran und belohnte sich im letzten Moment: In der fünften Minute der Nachspielzeit besorgte Kaminski den goldenen Treffer, als er nach Palsson-Ablage mit links vollstreckte.

Damit klettert Schalke zunächst auf Tabellenplatz drei, Hannover bleibt Dreizehnter. Im Parallelspiel der 2. Bundesliga spielte Paderborn gegen Regensburg mit 1:1 unentschieden.

Werbung