Köln Nachrichten Köln Blaulicht

Dünnwald: Auffahrunfall mutmaßlich unter Drogeneinfluss

Köln | Ein 20-jähriger Fahrer eines Ford-Ka hat am gestrigen Dienstagnachmittag einen Auffahrunfall im Kalkweg in Köln-Dünnwald verursacht. Dabei wurden sechs Menschen verletzt. Die Polizei unterstellt dem Unfallfahrer unter Drogeneinfluss gestanden zu haben und ließ eine Blutprobe sicherstellen. Die Beamten stellten den Führerschein sicher.

Die Polizei wirft dem 20-Jährigen zudem vor während der Fahrt abgelenkt gewesen zu sein: Er soll auf sein Handy geblickt haben, als der Unfall sich ereignete. Ein Drogenvortest des Fahrers verlief positiv. Der Beifahrer des Unfallfahrers war nicht angeschnallt. Die Polizei stuft den Grad seiner Verletzungen mit schwer ein.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

18072018_Lebensmittel_ungekuehlt_PolizeiKoeln

Köln | Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle haben Beamte am vergangenen Dienstagvormittag im Stadtteil Chorweiler einen Transporter mit angeblichem Frischfleisch aufgebracht. Dabei stellten sie rund 80 Kilogramm sicher.

18072018_ManipulationFahrzeugtechnik

Köln | Beamte der Kölner Autobahnpolizei haben zu Wochenbeginn einen Sattelzug mit italienischer Zulassung angehalten. Dabei stellten sie unter anderem ein Gerät sicher, dass sich zur Manipulation von Fahrtenschreibern eignet.

Köln | Am vergangenen Dienstagnachmittag haben sich in den rechtsrheinischen Stadtteilen Kalk und Merheim innerhalb von rund zwei Stunden zwei Raubüberfälle ereignet. Die Polizei vermutet nun, dass beide Taten von dem gleichen Mann begangen wurden. Nach ihm wird nun gesucht.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS