Köln Nachrichten Köln Nachrichten

clubbahnhofehrenfeld_23_10_17

Club Bahnhof Ehrenfeld

APPLAUS und Geldsegen für sechs Kölner Jazzclubs

Dresden/Köln | Auch sechs Kölner Jazzclubs sind unter den 86 deutschen Spielstätten und Veranstaltungsreihen, die am Mittwoch in Dresden mit dem Programmpreis APPLAUS 2017 ausgezeichnet werden: Sonic Ball Room, Club Bahnhof Ehrenfeld, Salon de Jazz, Lagerfeuer Deluxe, Junges Loft sowie die „Plattform nicht dokumentierbarer Ereignisse“. Verliehen werden die Preise von der Bundeskonferenz Jazz.

„Spitzenreiter“ in Köln ist der Sonic Ballroom. Er erhält 40.000 Euro Fördergelder, weil er ein „herausragendes Programm mit mindestens 104 Konzerten im Jahr 2016“ angeboten hat. In dieser Kategorie I werden insgesamt 23 Preise verliehen. 20.000 Euro gibt es für Club Bahnhof Ehrenfeld und Salon de Jazz (Kategorie II: mindesten 52 Konzerte, 32 Preisträger) und 7.500 Euro für Lagerfeuer Deluxe, Junges Loft sowie die „Plattform nicht dokumentierbarer Ereignisse“ (Kategorie III: mindestens 10 Livemusikveranstaltungen innerhalb fester Programmreihen“, 31 Preisträger).

Der APPLAUS wird seit 2013 jährlich in drei Kategorien verliehen, der Name steht für „Auszeichnung der Programmplanung unabhäniger Spielstätten“. In diesem Jahr stehen insgesamt 1,8 Millionen Euro Preisgeld bereit – mehr als doppelt so viel wie in den Anfangsjahren. Er gilt als der höchstdotierte Bundesmusikpreis. Überreichen wird die Preise im Alten Schlachthof in Dresden Kulturstaatsministerin Monika Grütters.

Ziel der Auszeichnungen ist es, die kulturelle Leistung der kleinen Spielstätten und Konzertreihen des Jazz, Rock und Pop zu würdigen, sie strukturell zu stärken und ihnen kommunal wie regional höhere Aufmerksamkeit zukommen zu lassen. Stellvertretend für die enorm wichtige kulturelle Arbeit der Spielstätten werden besonders die Programmmacher gewürdigt, die sich durch ein qualitativ hochwertiges und ambitioniertes Livemusikprogramm im Vorjahr ausgezeichnet haben.

Zurück zur Rubrik Köln Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Nachrichten

buero2032013d

Köln | Die „Initiative Nachrichtenaufklärung“ (INA) gibt auch in diesem Jahr, bereits zum 21. Mal, gemeinsam mit dem Deutschlandfunk, die Top Ten Nachrichten heraus, die im vergangenen Jahr in Vergessenheit geraten sind. Viele Themen und Geschichten seien nicht in den Medien erschienen, obwohl sie gesellschaftlich relevant und wichtig seien, erklärt die Initiative. Die Top Ten der „Vergessenen Nachrichten 2018“ finden Sie hier auf report-K:

hubschrauber_rheinenergie_18022018

Köln | Ein Super Puma Helikopter AS 332 aus Österreich war heute am Kölner Mediapark im Einsatz. Er transportierte im Auftrag der Rheinenergie in die Jahre gekommene Kühlanlagen vom Dach des Kölnturms und brachte neue Anlagen nach oben. Anders, so der Sprecher der Rheinenergie Christoph Preuss, wäre es nicht möglich gewesen die neuen Anlagen zu montieren.

ehu_04_07_17

Köln | Seit dem letzten Sommer werden regelmäßig Führungen über die Bühnenbaustelle am Offenbachplatz angeboten. Diese seien bereits auf große Resonanz gestoßen, so die Stadt. Die Bühnen haben deshalb auf der Sanierungs-Website weitere Termine bis Juli 2018 veröffentlicht, die ab sofort buchbar sind. Die Teilnahme an den Baustellenführungen sind kostenlos. Für das Betreten der Baustelle werden obligatorische Schutzausrüstung (Sicherheitsschuhe, Warnweste, Schutzhelm) leihweise zur Verfügung gestellt. 

Report-K Karnevalsplauderei

karnevalsplauderei_finale_kl

Karnevalsplauderei bei report-K

80 unterschiedliche Gruppen, vom Traditionskorps, Frack- und Familiengesellschaften, Tanzgruppen, Bands oder die Macher des alternativen Karnevals erzählten Ihre Geschichten bei der Karnevalsplauderei 2018 von report-K / Internetzeitung Köln. Diese finden Sie alle in der Karnevalzeitung der jecken Beilage von report-K.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN