Köln Nachrichten Köln Nachrichten

clubbahnhofehrenfeld_23_10_17

Club Bahnhof Ehrenfeld

APPLAUS und Geldsegen für sechs Kölner Jazzclubs

Dresden/Köln | Auch sechs Kölner Jazzclubs sind unter den 86 deutschen Spielstätten und Veranstaltungsreihen, die am Mittwoch in Dresden mit dem Programmpreis APPLAUS 2017 ausgezeichnet werden: Sonic Ball Room, Club Bahnhof Ehrenfeld, Salon de Jazz, Lagerfeuer Deluxe, Junges Loft sowie die „Plattform nicht dokumentierbarer Ereignisse“. Verliehen werden die Preise von der Bundeskonferenz Jazz.

„Spitzenreiter“ in Köln ist der Sonic Ballroom. Er erhält 40.000 Euro Fördergelder, weil er ein „herausragendes Programm mit mindestens 104 Konzerten im Jahr 2016“ angeboten hat. In dieser Kategorie I werden insgesamt 23 Preise verliehen. 20.000 Euro gibt es für Club Bahnhof Ehrenfeld und Salon de Jazz (Kategorie II: mindesten 52 Konzerte, 32 Preisträger) und 7.500 Euro für Lagerfeuer Deluxe, Junges Loft sowie die „Plattform nicht dokumentierbarer Ereignisse“ (Kategorie III: mindestens 10 Livemusikveranstaltungen innerhalb fester Programmreihen“, 31 Preisträger).

Der APPLAUS wird seit 2013 jährlich in drei Kategorien verliehen, der Name steht für „Auszeichnung der Programmplanung unabhäniger Spielstätten“. In diesem Jahr stehen insgesamt 1,8 Millionen Euro Preisgeld bereit – mehr als doppelt so viel wie in den Anfangsjahren. Er gilt als der höchstdotierte Bundesmusikpreis. Überreichen wird die Preise im Alten Schlachthof in Dresden Kulturstaatsministerin Monika Grütters.

Ziel der Auszeichnungen ist es, die kulturelle Leistung der kleinen Spielstätten und Konzertreihen des Jazz, Rock und Pop zu würdigen, sie strukturell zu stärken und ihnen kommunal wie regional höhere Aufmerksamkeit zukommen zu lassen. Stellvertretend für die enorm wichtige kulturelle Arbeit der Spielstätten werden besonders die Programmmacher gewürdigt, die sich durch ein qualitativ hochwertiges und ambitioniertes Livemusikprogramm im Vorjahr ausgezeichnet haben.

Zurück zur Rubrik Köln Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Nachrichten

Köln | Heute kam es in Köln zu einer rechten Demonstration. Im Zuge dieser Kundgebung stellte die Kölner Polizei die Personalien von drei Personen fest, denen vorgeworfen wird am Tag der Deutschen Einheit in Berlin den Hitlergruß gezeigt zu haben. Nach der Demonstration trennte die Polizei auf der Neusser Straße linke und rechte Demonstranten.

biolek_ehu_08122018

Köln | Die Initiative ging im Februar vom Historischen Archiv der Stadt Köln aus – und Alfred Biolek sagte sofort zu: Er trennt sich von den Unterlagen für seine TV-Unterhaltungsshows „Boulevard Bio“ und „Bios Bahnhof“ sowie die Kochshow „alfredissimo“. Schon im August wurde der Vertrag unterschrieben, jetzt wurde die „Neuerwerbung“ der Öffentlichkeit vorgestellt.

06122018_Zuwendungsbescheid_Abstellanlage_KVB_Anemueller

Köln | Die Kölner Verkehrsbetriebe (KVB) sind bereits seit Anfang dieses Jahres in den Vorbereitungen für den Bau einer neuen Abstellanlage im linksrheinischen Stadtteil Weidenpesch. Nun hat das rund 67 Millionen Euro teure Ausbauprojekt eine millionenschwere Förderung durch den Nahverkehr Rheinland NVR erhalten.

Ehrenamtspreis Köln 2018

ehrenamtspreis_zusammen_31082108neu_klein

Die Kölner Ehrenamtspreisträger 2018

In einer Multimedia-Reportagereihe beschäftigte sich report-K Redakteur Ralph Kruppa im Vorfeld des Kölner Ehrenamtstages am 2. September 2018 mit den Gewinnern des Ehrenamtspreises der Stadt Köln in den Kategorien Einzelpersonen und Vereine/Initiativen. Ergebnis ist eine Serie, die eine beeindruckende Vielfalt an Themen sowie einen Einblick in die Geschichten der einzelnen gewürdigten Persönlichkeiten zeigt.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN