Köln Nachrichten Köln Nachrichten

GiesbertLewinPreis_ehu_06_12_17

Jürgen Wilhelm überreicht Volker Beck die Urkunde für den Giesbert-Lewin-Preis.

Giesbert-Lewin-Preis an Volker Beck verliehen

Köln | Zum 12. Mal wurde am vergangenen Montag – traditionell im Käthe-Kollwitz-Museum – der Giesbert-Lewin-Preis verliehen. In diesem Jahr erhielt ihn der langjährige Kölner Bundestags-Abgeordnete Volker Beck. Gewürdigt wurde damit sein Einsatz für die deutsch-israelischen Beziehungen und für die Rechte von Minderheiten.

„Vor allem hat er sich gegen antisemitische Tendenzen in Gesellschaft und Politik gestellt“, sagte Jürgen Wilhelm in seiner Laudatio. „Volker Beck verkörpert wie nur wenige die Werte, denen auch wir uns verpflichten fühlen“, ergänzte der Vorsitzende der „Kölnischen Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit“, die den Preis auslobt.

Wilhelm erinnerte auch an Becks Mitwirken beim Zustandekommen der Ehe für alle und seinen Einsatz für Ausländer, Zugewanderte und besonders die Rechte von Flüchtlingen. Schließlich sei Beck auch maßgeblich an der Gründung der Stiftung „Erinnern, Verantwortung und Zukunft“ beteiligt gewesen, die sich vor allem für die finanzielle Entschädigung von ehemaligen NS-Zwangsarbeitern einsetzt.

In seiner Dankesrede forderte Beck, dass jüdische Emigranten aus der Sowjetunion ebenso einen Rentenanspruch haben wie Spätaussiedler. Auch warnte er vor der Zunahme von antisemitischen Übergriffen hin, die heute „alltäglich“ geworden seien.

Der Giesberts-Lewin-Preis ist benannt nach Johannes Giesberts, der von 1952 bis 1974 Kölner Schuldezernent war, und dem israelischen Kulturattaché Shaul Lewin. Beide bauten den deutsch-israelischen Jugendaustausch maßgeblich aus. Verliehen wird er an Persönlichkeiten, die sich um Völkerverständigung und Toleranz verdient gemacht haben. Zu den bisherigen Preisträgern gehören Gunter Demnig, Beate Klarsfeld, Gerhart Baum, Rolly Brings und Günther Wallraff.

Zurück zur Rubrik Köln Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Nachrichten

lentpark_eisflaeche_koelnbaeder

Köln | Ab dem 1. Januar 2018 gelten im Lentpark neue Tarife für die Eis- und Saunabereiche. Aufgrund der allgemeinen Preissteigerung sei diese Tarifanpassung notwendig. Die Veränderungen hier im Überblick:

nachklick_15_12_17

Köln | NACHKLICK 14. - 15. Dezember 2017, 17-17 Uhr | Der report-K Rückblick auf die Nachrichten der vergangenen 24 Stunden aus Köln, Deutschland und der Welt | Kinderwagenbande klaut Kaffee und Süssigkeiten im Discounter in großen Mengen. Frank Aehlig kommt zum 1. FC Köln. IG Bau: Streik am Flughafen Düsseldorf geht weiter. Schulz bestätigt: SPD will ergebnisoffene Sondierung mit der Union. Circus Roncalli auf Tournee 2018 – Weihnachtsgutscheine – Gewinnspiel von Eintrittskarten. Geschäftsführer Berthold Schmitt verlässt die Kölnbäder GmbH. Runder Tisch zum „Straßenkarneval“ zieht Bühnenprogramm auf Zülpicher Straße in Erwägung. „Trainerlexikon“: 398 Bundesligatrainer auf einen Streich. Mindestens vier Tote bei Zugunglück in Frankreich. Hanns-Schaefer-Preis 2017 geht an Dr. Peter Bach. Alle weiteren Nachrichten des Tages hier im Überbklick: Nachklick report-K.

rheinland_raffinerie15102012

Köln | In einer Anlage im Wesselinger Werk der Rheinland Raffinerie war es am vergangenen Mittwoch, 13. Dezember, zu einem Ausfall gekommen. Grund dafür war ein technischer Defekt. Die betroffene Anlage werde in den kommenden Tagen wieder in Betrieb genommen. Daher sei mit stärkerer Fackeltätigkeit ab Montag bis Ende kommender Woche zu rechnen. Die zuständigen Behörden seien bereits informiert.

KARNEVAL NACHRICHTEN

Weihnachtsmärkte in Köln 2017

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS