Köln Nachrichten Köln Nachrichten

rheinboulevard_30062015

Kölner Projekte räumen in Berlin Preise ab

Köln | Drei städtebauliche und landschaftsplanerische Projekte der Stadt Köln werden in diesem Jahr mit dem Deutschen Landschaftsarchitekturpreis ausgezeichnet. Neben dem Rheinboulevard sollen auch zwei Projekte in Köln gewürdigt werden: Für die Kategorie „Licht im Freiraum“ wird der L.-Fritz-Gruber-Platz in der Innenstadt ausgezeichnet. In der Kategorie „Landschaftsarchitektur im Detail“ bekommt der Ottoplatz in Deutz eine Ehrung.

Rheinboulevard

Zwei Auszeichnung hat der Rheinboulevard in Köln-Deutz bereits erhalten: Er erhielt auf der Düsseldorfer „Polis Convention 2017“, der Fachmesse für Immobilien und Stadtentwicklung, den „polis Award“ in der Kategorie „Lebenswerter Freiraum“. Zuvor hatte ihn der Bund Deutscher Landschaftsarchitekten im April mit dem ersten Landschaftsarchitekturpreis ausgezeichnet. Am kommenden Freitag, 29. September, wird der Rheinboulevard in Berlin mit dem ersten Landschaftsarchitekturpreis ausgezeichnet.

Ottoplatz

Der Ottoplatz in Köln-Deutz bekommt in der Kategorie „Landschaftsarchitektur im Detail“ eine besondere Ehrung, Entwurfsverfasser ist das Büro „bbzl böhm benfer zahiri landschaften städtebau“, Berlin. Die Jury begrüßt auch hier die klare und eindeutige Formensprache und die Aus- und Durcharbeitung der Details auf der Platzfläche und die verschiedenen Muschelkalksteine, die die Materialität der Gebäude aufnehmen. Zudem wurden neue Bäume gepflanzt, mehr Abstellplätze für Räder geschaffen, neue Haltebereiche und Zufahrten für Taxis und den Liefer- und Individualverkehr eingerichtet sowie neue Sitzmöbel und Beleuchtungselemente installiert.

L.-Fritz-Gruber-Platz

Der L.-Fritz-Gruber-Platz in der Kölner Innenstadt erhält in der Kategorie „Licht im Freiraum“ eine Auszeichnung. Entwurfsverfasser sind „scape Landschaftsarchitekten“, Düsseldorf. Den Preisrichtern gefiel, wie aus einem ehemaligen Parkplatz ein zurückhaltend möblierter Stadtraum geschaffen wurde, der sich vorwiegend über die weiße Oberfläche und deren nächtliche Inszenierung definiert. Zudem wurden Bänke, Fahrradständer und weitere Ausstattungsdetails angebracht, die dem Platz ein neues und modernes Aussehen geben.

Zurück zur Rubrik Köln Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Nachrichten

clouth_gelaende_13122018_ehu

Köln | 2010 wurde Köln Millionenstadt. Seit dem wächst die Bevölkerungszahl langsam aber stetig. Aktuell haben 1.081.500 Menschen hier ihren Hauptwohnsitz. Bis zum Jahr 2010 werden es 1.146.100 sein – eine Steigerung um rund 6 Prozent. So jedenfalls die Prognose des städtischen Amtes für Statistik, die jetzt vorgestellt wurde.

Clown_lara_bremer_13122018

Köln | Der „Kölner Weihnachtscircus“ ist zum vierten Mal an der Zoobrücke in Köln zu Gast. Der Zirkus zeigt in vorweihnachtlicher Kulisse Kleintierdressur, bunte Clownerie und spannungsgeladene Unterhaltung, die die Besucher den Atem stocken lässt, fand Lara Bremer auf der Premiere am 6. Dezember heraus.

12122018_MasterplanCampusDeutz

Köln | Die Technische Hochschule Köln plant die Neugestaltung ihres Campus in Köln-Deutz. Nun hat ein Preisgericht die Gewinner von gleich Architektenwettbewerben ausgelobt. Der Sieger für das Gebäude A ist das Stuttgarter Planungsbüro wulf architekten GmbH. Für das geplante Hörsaalzentrum (Gebäude B) hat das Preisgericht die Entwürfe der Büros Staab Architekten GmbH, Berlin, sowie Ferdinand Heide Architekt Planungsgesellschaft mbH, Frankfurt, ausgewählt.

Ehrenamtspreis Köln 2018

ehrenamtspreis_zusammen_31082108neu_klein

Die Kölner Ehrenamtspreisträger 2018

In einer Multimedia-Reportagereihe beschäftigte sich report-K Redakteur Ralph Kruppa im Vorfeld des Kölner Ehrenamtstages am 2. September 2018 mit den Gewinnern des Ehrenamtspreises der Stadt Köln in den Kategorien Einzelpersonen und Vereine/Initiativen. Ergebnis ist eine Serie, die eine beeindruckende Vielfalt an Themen sowie einen Einblick in die Geschichten der einzelnen gewürdigten Persönlichkeiten zeigt.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN