Köln Nachrichten Köln Nachrichten

photokina

Photokina-Begleitprogramm für Laien: gute Fotos trotz Automatik

Blende? Belichtungszeit? Moderne Digitalkameras und Smartphones nehmen dem Laien alles ab – denkt man. Wie man die Automatik besser einsetzen und schon bei der Motivsuche die Weichen für ein gutes Foto stellen kann, lässt sich lernen. Etwa bei den rund 70 Kursen, die im September vor und während der photokina angeboten werden.

Da gilt es den Blick zu schulen und auch in Köln Neues zu entdecken. Etwa in Ehrenfeld oder der Südstadt, in U-Bahnhöfen oder auf dem melaten-Friedhof. Frühmorgens, wenn noch alle Kölner schlafen, oder in der Nacht. Natürlich auch am Tag. Porträtfotos sind im Angebot, aber auch Akt.

International tätige Profis leiten die Kurse

International tätige Profis leiten die Kurse, die zwei Stunden oder länger dauern. Geben Tipps bei der Bildgestaltung, den Umgang mit der Technik – kann auch Unschärfe ästhetisch sein? – und der Bildbearbeitung. Schon für Kinder ab 8 Jahren ist etwas dabei. Einige wenige Kurse sind gratis, andere gibt es schon ab 12 Euro, sechs Stunden Lignerie-Aufnahmen kosten 365 Euro.

Die ersten Kurse im Rahmen des umfangreichen photokina-Begleitprogramms „Cologne unlimited – Prologue“ beginnen am 8. September, die letzten finden am 30. September statt. Die schönsten Fotos werden während der photokina in einer Extra-Ausstellung präsentiert – wenn sie bis zum 26. September eingereicht werden.

Die weltgrößte Fotomesse jetzt jährlich in Köln

Die photokina selber findet vom 26. bis 29. September in Halle 1 der Kölnmesse statt. Nur vier statt der bislang üblichen sechs Tage – und die erste im Jahresrhythmus. Davor fand die weltgrößte Foto-Publikumsmesse nur alle zwei Jahre statt. Trotz der kürzeren Dauer hoffen die Veranstalter wieder auf 190.000 Besucher, die Hälfte davon Fachleute. Die Zahl der Aussteller aus aller Welt ist mit gut 600 relativ gleich geblieben. Alle international großen Anbieter sind dabei. Ausgebaut wurden die Bereiche Video und Audio.

Mehr Informationen finden sie unter: www.photokina-prologue.de.

Zurück zur Rubrik Köln Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Nachrichten

kind_pixabay_22022019

Köln | Die Schulmisere in Köln hält an. Zu verantworten haben dies Rat und städtische Verwaltung, die es seit Jahren nicht schaffen, den Bedarf an Gesamtschulplätzen in Köln zu decken. Heute meldet die Verwaltung der Stadt Köln, dass Kölner Eltern 3.001 Kinder an Gesamtschulen für das Schuljahr 2019/20 anmeldeten. Aber nur 2.268 Kinder können berücksichtigt werden, 733 Kinder werden von der Stadt Köln abgewiesen, die Eltern erhalten eine Absage. In Köln gibt es aktuell 15 städtische Gesamtschulen.

Ameisenbaerin-Jamile_Patrick-Koch_210219

Köln | Die Ameisenbären „Dolores“ und „Yavi“ bekommen mit „Jamile“ eine neue Gefährtin aus Brasilien. Der Zoo möchte sich damit wieder in der Zucht der bedrohten Art versuchen.

flug_12082018-39

Köln | Das Unternehmen „Air Help“, die Fluggästen anbietet bei einer Provision von 25 Prozent deren Fluggastrechte durchzusetzen, hat ein Ranking veröffentlicht, dass zeigt an welchen Flughäfen Flüge besonders oft verspätet sind oder gecancelt werden. 13 Flughäfen untersuchte das Unternehmen, darunter den Flughafen Köln Bonn bei dem 29,9 Prozent aller Flüge verspätet oder ausgefallen waren. Damit belegt Köln Bonn nach Frankfurt und München den dritten Platz in der Liste der negativ auffallenden Flughäfen.

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Studierende beleuchten Europawahl 2019

europawahl2019_studentengruppe01

Studierende der Kölner Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft (HMKW) beschäftigten sich im November 2018 mit europäischen Themen, wie Flüchtlings- oder Umweltpolitk sowie regionalen Förderprogrammen oder dem "Erasmus+"-Programm der EU. Am 26. Mai 2019 wählt Europa ein neues Parlament.

Hier gehts zum Spezial: Kölner Studierende blicken auf die Europawahl 2019 >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >