Köln Nachrichten Köln Nachrichten

11072018_Rheindueker_Rheinenergie

Der Moment, an dem der Tunnelbohrer an der geplanten Stelle unter dem Bayenthalgürtel durchbricht.  Bild: Screenshot/Rheinenergie AG

Rheindüker in Köln-Marienburg: Marie-Polly schafft den Durchbruch

Köln | Der geplante Rheindüker zwischen Köln-Poll auf der rechten und Köln-Marienburg auf der linken Rheinseite hat einen weiteren Meilenstein hinter sich. Die Tunnelbohrmaschine „Marie-Polly“ ist am gestrigen Dienstag auf der unterirdischen Durchbruchstelle angekommen.

Wie die Verantwortlichen des Kölner Versorgers Rheinenergie AG am Tag danach berichteten, dauerten die Bauarbeiten genau 31 Tage und lagen damit genau im Zeitplan. Die Zielgrube der Bohrmaschine liegt auf dem Bayenthalgürtel. Mit dem Durchbruch rückt die Trinkwasser-Verbindung zwischen den beiden Rheinseiten immer näher. Bevor die Leitungsarbeiten fortgesetzt werden können, muss die Bohrmaschine aber noch geborgen werden.

Die Verbindung zwischen den Trinkwassernetzen links und rechts des Rheins ist historisch, waren beide Versorgungsnetze bislang getrennt. Die unterirdischen Bohrarbeiten erfolgten dabei ohne Unterbrechung. Bevor die Maschine aus dem fertigen Tunnel geborgen werden kann, muss sie „entrüstet“, also in mehrere kleinere Teile zerlegt sein. Schließlich wirkt die gesamte Bohrmaschine fast 40 Tonnen.

Die endgültige Bergung des Tunnelbohrers soll in der Nacht von Donnerstag auf Freitag erfolgen. Dafür kommen ein 200-Tonnen-Kran und zwei Schwertransporter zum Einsatz. Ab 22 Uhr wird dafür der Bayenthalgürtel in Fahrtrichtung Rheinufer zwischen den Hausnummer 7 und 7a komplett gesperrt. Die Vorbereitungen dafür beginnen ab 21:15 Uhr, wenn der letzte Bus der Linie 130 diese Stelle passiert hat. Die eigentliche Bergung des schweren Geräts erfolgt zwischen 22 und 6 Uhr.

Mit dem Durchbruch ist ein 725 Meter langer Tunnel entstanden, der nun die rechts- und linksrheinischen Trinkwassernetze miteinander verbinden soll. Dem Dükerbau vorangegangen ist im Jahr 2017 bereits die Verlegung einer neuen Trinkwasser-Transportleitung im Bayenthalgürtel. An diese rund 830 Meter lange Leitung wird der Düker im Linksrheinischen nach seiner Fertigstellung angeschlossen. Im Rechtsrheinischen entsteht derzeit noch eine Verbindung von den Poller Wiesen zum Wasserwerk Westhoven. Die Trasse dieser neuen Trinkwasser-Transportleitung erstreckt sich auf einer Länge von rund 3,1 Kilometern. Die Ar-beiten dauern voraussichtlich bis Oktober 2019. Die endgültige Verbindung der beiden Trinkwassernetze erfolgt aller Voraussicht nach zum Ende des Jahres 2019.

Zurück zur Rubrik Köln Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Nachrichten

1_JR_Essen

Köln | Vor 100 Jahren wurde das Bauhaus gegründet. Doch nicht alles, was heute als Bauhaus gefeiert wird, ist auch Bauhaus. Aus aktuellem Anlass erinnert das NS-Dokumentationszentrum jetzt mit seiner Ausstellung „Neues Bauen im Rheinland und in Palästina – Erez Israel“ an die beiden Architekten Josef Rings und Erich Mendelsohn. Auch sie waren Vertreter eines modernen, sachlichen Baustils.

rf_step_20052019

Für Jacques Offenbach ging es vom Griechenmarkt über die Seine zum großen Weltruhm. Am Wochenende hat sich die Domstadt in Frankreich auf die Spuren ihres Kölner Musikgenies begeben.

Köln | Als der knapp 14-jährige Jakob Offenbach mit seinem älteren Bruder und seinem Vater aus Köln in Paris ankommt, entsteht gerade das Viertel am Fuße des Montmartre. Den ersten Wohnort finden die Offenbachs in einer kölschen Musiker-WG in einer Mansardenwohnung an der Rue des Martyrs 23, die hinauf zum Berg führt auf dem heute die weiße Kirche Sacre Coeur ihren Platz hat. Dort leben vier Brüder, die Offenbach vom gemeinsamen Musizieren im Kölner Dom kennt.

europa_demonstration_ehu_19052019

Köln | Tausende Kölnerinnen und Kölner, allen voran die SPD-Spitzenkandidatin für den Europa-Wahlkampf Katarina Barley und SPD-Chefin Andrea Nahles fanden sich heute bei den Sternmärschen zur Deutzer Werft ein und setzten eine Woche vor der Europawahl ein Zeichen für Europa. Eingeladen hatten viele Organisationen, Gewerkschaften und Kirchen. Auch in anderen deutschen Städten gingen die Menschen unter dem Motto „Ein Europa für Alle – Deine Stimme gegen Nationalismus“.

--- --- ---
Fotostrecke: Bilder von der Europa-Demo in Köln >
--- --- ---

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >