Panorama NRW Nachrichten

12102018_Loewer_NRWAkademie

Prof. Dr. Wolfgang Löwer.  Bild: AWK/Andreas Endermann

Wolfgang Löwer bleibt Präsident der NRW-Akademie

Düsseldorf | Der amtierende Präsident der nordrhein-westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste beibt für weitere drei Jahre im Amt. Für Prof. Dr. Wolfgang Löwer ist es damit die zweite Amtszeit.

Seit Anfang 2016 ist Löwer nun Präsident der NRW-Akademie, nun wurde er von den Mitgliedern der Akademie auf der gestrigen Vollversammlung wiedergewählt. Seine zweite Amtszeit beginnt am 1. Januar 2019 und dauert bis Ende 2021.

Die Nordrhein-Westfälische Akademie der Wissenschaften und der Künste hat derzeit 258 ordentliche und 140 korrespondierende Mitglieder. Die Akademie gliedert sich in drei wissenschaftliche Klassen (Geisteswissenschaften, Ingenieur- und Wirtschaftswissenschaften, Naturwissenschaften und Medizin) und die Klasse der Künste. Die Klassen wählen ihre Mitglieder auf Lebenszeit - Voraussetzung für eine Mitgliedschaft sind exzellente wissenschaftliche oder künstlerische Leistungen.

Der 72-Jährige war lange Zeit Universitätsprofessor, bevor er nach der Jahrtausendwende an seiner Heimatuni in Bonn als Prorektor für Planung und Finanzen zuständig war. Seit 1990 war Löwer an der Universität in Bonn, zunächst als Professor, 1996 bis 1997 als Dekan der Rechts- und Staatswissenschaften. Von 2006 bis 2014 war er Richter am Verfassungsgerichtshof in Münster. Außerdem ist Löwer in zahlreichen Ehrenämtern aktiv, unter anderem als Mitglied der Landtagskommission zur Reform der Landesverfassung sowie als Vorstandsvorsitzender der Bonner Universitätsstiftung.

Zurück zur Rubrik NRW Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus NRW Nachrichten

Duisburg | Der sogenannte Loveparade-Prozess ist gegen sieben Angeklagte ohne Strafe eingestellt. Das teilte das Landgericht Duisburg am Mittwoch mit. Am Vortag hatte die Staatsanwaltschaft einem entsprechenden Vorschlag des Gerichtes zugestimmt.

loveparade_pixabay_05022019

Duisburg | Die Staatsanwaltschaft Duisburg stimmt einer Einstellung des sogenannten Loveparade-Prozesses zu. Das wurde am Dienstag im Rahmen der Hauptverhandlung mitgeteilt. Das Landgericht Duisburg hatte am 16. Januar einen entsprechenden Vorschlag gemacht.

Bonn | Bei einem Unfall mit einem Tiertransporter in Bonn verendeten am Mittwoch, 23. Januar, 19 Schweine. Tierschützer zeigen sich empört,erwarten Aufklärung und Maßnahmen zum Tierschutz.

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Studierende beleuchten Europawahl 2019

europawahl2019_studentengruppe01

Studierende der Kölner Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft (HMKW) beschäftigten sich im November 2018 mit europäischen Themen, wie Flüchtlings- oder Umweltpolitk sowie regionalen Förderprogrammen oder dem "Erasmus+"-Programm der EU. Am 26. Mai 2019 wählt Europa ein neues Parlament.

Hier gehts zum Spezial: Kölner Studierende blicken auf die Europawahl 2019 >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >