Sport Fußball

Anschlag auf BVB-Bus: Angeklagter gesteht

Dortmund | Im Prozess um den Bombenanschlag auf den Mannschaftsbus von Bundesligist Borussia Dortmund hat der Angeklagte die Tat gestanden. Er habe jedoch keine Tötungsabsicht gehabt, sagte der 28-jährige Sergej W. am Montag vor dem Dortmunder Landgericht. Bislang hatte er im Prozess geschwiegen.

Sergej W. soll laut Staatsanwaltschaft versucht haben, Fußballspieler des BVB zu töten, um mit Wertpapier-Spekulationen Geld zu verdienen. Dabei soll er auf einen Kursverlust der BVB-Aktie gewettet haben. Diese hatte sich aber kaum bewegt.

Der Anschlag hatte sich im April kurz vor dem Champions-League-Viertelfinalspiel zwischen Borussia Dortmund und dem AS Monaco ereignet. Das Spiel wurde deswegen um einen Tag verschoben. Durch die Explosion wurden ein Polizist und BVB-Spieler Marc Bartra verletzt.

Zurück zur Rubrik Fußball

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Fußball

fussballfeld

Köln | Der 1. FC Köln hat die zweite Verstärkung für die Rückrunde verpflichtet. Vincent Koziello wechselt vom OGC Nizza zum FC. Für den französischen Spitzenclub absolvierte der 22-jährige Mittelfeldspieler seit seinem Debüt im Profiteam 102 Pflichtspiele und erzielte dabei vier Tore. Für Frankreichs U21 traf er in vier Spielen zweimal. In Köln erhält Koziello einen Vertrag bis 30. Juni 2022.

Dortmund | Mehrere ehemalige BVB-Profis haben sich kritisch zum Verhalten von Pierre-Emerick Aubameyang geäußert. Andreas Möller sagte der "Welt": "Das Verhalten den Verantwortlichen, den Mitspielern und den Fans gegenüber ist nicht in Ordnung. Das geht so nicht".

Köln | Am 18. Spieltag der Fußball-Bundesliga hat der 1. FC Köln gegen Borussia Mönchengladbach mit 2:1 gewonnen. Das erste Tor des Spiels schoss der Kölner Frederik Sörensen in der 34. Minute nach einem Freistoß. In der 69. Minute erzielte Raffael den Ausgleichstreffer.

Report-K Karneval-Livestream

livestream_kasten_03012017

Jeden Tag von Montag bis Freitag von 18:30-19 Uhr eine halbe Stunde Kölner Karneval auf report-K. Nachrichten aus dem jecken Geschehen und Interviews mit Kölner und Karnevalsgesellschaften aus der Region. 

Am Dienstag 16.1. zu Gast am jecken roten report-K Fass:
Amazonencorps Frechen
Treuer Husar blau-gelb
KG Knobelbröder

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN