Sport Fußball

Bundesliga-Trainer fordern mehr Mitspracherecht

Düsseldorf | Die Trainer im deutschen Profifußball sind mit ihrer Rolle bei Entscheidungen durch den Deutschen Fußball-Bund (DFB) und die Deutsche Fußball Liga (DFL) nicht zufrieden. Das sagte der Cheftrainer von Fortuna Düsseldorf, Friedhelm Funkel, der "Rheinischen Post" (Samstagsausgabe).

"Bei der vergangenen Trainertagung haben wir wieder einmal festgestellt, dass wir viel zu wenig Mitspracherecht haben. Wir müssen zusammen mit unseren Teams alles ausbaden, werden vorher aber nicht gefragt", so der Trainer. "Deswegen wollen wir über den Bund Deutscher Fußball-Lehrer (BDFL) fordern, dass bei Manager-Tagungen mit dem Verband oder der Liga auch einige Trainer dabei sind. Damit wir bei der Entscheidungsfindung zumindest einmal gehört werden."

Als aktuelles Beispiel führte Funkel die neu eingeführte Regel an, nach der auch Trainer Gelbe Karten bekommen können und bei der vierten Verwarnung für ein Spiel gesperrt werden. "Das ist eine so alberne Regelung.  Wir werden bei den wichtigsten sportlichen Fragen und Regeländerungen total übergangen. Jeder wird gefragt, aber wir nicht. Das werden wir uns so nicht mehr bieten lassen. Wir wollen mitsprechen. Die Trainer gehören mit ins Boot. Das ist eine klare und realistische Forderung." Der Plan sei nun, dass bis zur nächsten Trainertagung im März ein offizieller Antrag des BDFL vorbereitet, dieser dann diskutiert und womöglich abgesegnet wird.

Zurück zur Rubrik Fußball

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Fußball

Mönchengladbach | Am letzten Spieltag der Europa-League-Gruppenphase hat Borussia Mönchengladbach 1:2 gegen Istanbul Basaksehir verloren und damit als einziges deutsches Team das Ticket für das Sechzehntelfinale nicht gelöst. Die Treffer des Tages erzielten Marcus Thuram (33. Minute) für die Gastgeber und Irfan Can Kahveci (44. Minute) sowie Enzo Crivelli (90. Minute) für die Gäste. Am Ende wurden die Fohlen in der Gruppe J hinter Basaksehir und der AS Rom nur Dritter.

Frankfurt | Am letzten Spieltag der Europa-League-Gruppenphase hat Eintracht Frankfurt 2:3 gegen Vitoria Guimaraes aus Portugal verloren. Weil die Parallelbegegnung zwischen Standard Lüttich und dem FC Arsenal 2:2 endete, schaffte die Eintracht dennoch als Zweiter der Gruppe F den Einzug ins Sechzehntelfinale. Zunächst waren am Donnerstagabend die Gäste in Führung gegangen.

Leverkusen | Am letzten Spieltag der Champions-League-Gruppenphase hat Bayer 04 Leverkusen 0:2 gegen Juventus Turin verloren und ist als Gruppendritter aus dem Wettbewerb ausgeschieden.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >