Köln | Auf der Autobahn A1 müssen sich Autofahrer in den kommenden Tagen gleich auf mehrere Engstellen einrichten. Grund sind anstehende Bauarbeiten, unter anderem auch an einer Brücke.

Wie der Landesbetrieb Straßen.NRW am heutigen Montag bekannt gab, liegt der erste Engpass auf der A1 in Höhe der Anschlussstelle Köln-Niehl. Am kommenden Donnerstag finden hier Arbeiten an einer Brücke statt, die auch am Freitag dieser Woche Auswirkungen auf den Verkehr haben wird.

Werbung

So wird am Donnerstag von 9 bis 13 Uhr und am Freitag von 9 bis 11 Uhr eine Abfahrt von der A1 in Fahrtrichtung Dortmund auf die Industriestraße in Richtung Chorweiler nicht möglich sein. Eine Umleitung über das so genannte Niehler Ei ist ausgeschildert. In den beiden Nächten von Donnerstag bis Samstag ist auf der A1 in beiden Fahrtrichtungen die Hauptfahrbahn gesperrt. Der Verkehr wird zwischen 23 und 5 Uhr über die Parallelspur der Anschlussstelle geführt.

Am Montag der kommenden Woche steht dann der nächste Engpass auf der Agenda. Zwischen 9 und 15 Uhr wird die Hauptzubringerstraße im Bereich der Anschlussstelle Köln-Niehl auf einen Fahrstreifen verengt. Grund für die Einschränkung ist auch hier die Arbeit an der dortigen Autobahnbrücke über der A1, so der Landesbetrieb abschließend.

Autor: rk

Werbung