Screenshot der Website der Mitgliederinitiative "100 % FC - Dein Verein" zur Umfrage unter Kandidat*innen um einen Sitz im Mitgliederrat des 1. FC Köln.

Köln | Am 6. November wählen die Mitglieder des 1. FC Köln wieder einen Mitgliederrat. Aktuell gibt es 22 Kandidaten und eine Kandidatin. Die Mitgliederinitiative „100% FC – Dein Verein“ befragte die Kandidaten und Kandidatin.

22 Kandidaten und eine Kandidatin wollen sich am 6. November in den Mitgliederrat des 1. FC Köln wählen lassen. Ein Verein, der ja nicht nur Herrenfußball anbietet, sondern auch Damenfußball oder etwa Tischtennis. Auffällig ist, dass die Beteiligung von Frauen in den Gremien des 1. FC Köln nach wie vor massiv unterdurchschnittlich ist und damit einher geht die Frage, ob der Verein und die Vereinsführung sich hier genug engagiert, schließlich ist auch das Präsidium rein männlich dominiert, wie auch die Geschäftsführung. Auch im Mitgliederrat werden Frauen wieder unterrepräsentiert, wenn es nur eine einzige Kandidatin bei 23 Bewerbern gibt. Von den 23 Bewerber*innen antworteten auf die Umfrage 22.

Werbung

Die Mitgliederinitiative „100% FC – Dein Verein“ fasst die Ergebnisse ihrer Umfrage so zusammen: Ein Bewerber äußerte sich nicht zu den Fragen der Initiative, die auch mit klaren Forderungen an die Leitung des Klubs herantritt und etwa fordert: „Wir brauchen einen Mitgliederrat, der sich der großen Verantwortung im Verein stellt und dem der nachhaltige Wert unabhängiger Vereins- und Clubstrukturen im Fußball bewusst ist.“ Die Initiative forderte eine Einbindung der „Eigner“ Mitglieder in die ganzheitliche Vision und Club-Strategie und die Stellung und das Gewicht des Mitgliederrates im Gemeinsam Ausschuss zu stärken.

Die Umfrage zeigt besonders, dass sich 22 Kandidat*innen um einen Sitz im Mitgliederrat für eine Einbindung der Mitglieder. Nur ein Bewerber verschließt sich neben den beiden, die nicht teilnahmen einer Stärkung des Mitgliederrates im Ständigen Ausschuss. Nahezu alle wollen sich für mehr Dialog einsetzen. Zwei Bewerber sind gegen ein Satzungsforum oder ähnliches und einer äußert sich gar nicht.

Die detaillierten Ergebnisse und Antworten der Bewerber und der einen Bewerberin finden sich hier: www.100profc.de/wahlen2021/

Werbung