Das Deckblatt eines Impfausweises

Köln | aktualisiert | Das Portal „Deichstube“ aus Bremen titelt: „Impf-Skandal um Markus Anfang – Ex-Werder-Trainer Anfang auch ungeimpft beim Karneval? Dem Portal lägen Informationen vor, dass der Ex-Kölner und Ex-Werder Trainer in und am Hotel Maritim die Sessionseröffnung feierte. Die Roten Funken bestätigen auf Anfrage von report-K.de, dass Markus Anfang Eintrittskarten für die Veranstaltung kaufte.

Im Kölner Maritim-Hotel ließen die Roten Funken ab 11:11 Uhr ihre Party „11. em 11. Rote Funken Alaaf“ steigen, die die Kölsche Funke rut-wieß in ihrem Werbetext so ankündigen: „Dies ist eine Insel-der-Glückseligkeits-Veranstaltung, denn nach langen Monaten der Entbehrung wird die neue Session gebührend begrüßt.“

Werbung

Das Bremer Portal „Deichstube“ schreibt: „Die Stimmung war ausgelassen, die Kostüme gewohnt vielfältig – während des Karneval-Auftakts feierten am 11. November zahlreiche Jecken auch im und am Kölner Maritim Hotel den Beginn der fünften Jahreszeit. Unter ihnen soll sich nach Informationen der DeichStube auch Markus Anfang, damals noch Trainer des SV Werder Bremen, befunden haben, was der Impfpass-Affäre rund um den 47-Jährigen weitere Brisanz verleiht. Wie zu hören ist, habe Anfang dazu auch Mitarbeiter aus seinem Funktionsteam bei Werder eingeladen. Wie viele dann tatsächlich dabei waren, ist nicht bekannt.“

Sollten sich diese Informationen bewahrheiten so wird die Affäre Anfang immer bizarrer. Am vergangenen Samstag vor dem Spiel gegen den FC Schalke 04 hatte der Cheftrainer von Werder Bremen seinen Rücktritt erklärt. Zuvor hatte das Bremer Gesundheitsamt Ungereimtheiten in Anfangs Impfpaß festgestellt, die Polizei ermittelte. Die Bremer Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Markus Anfang nach der Anzeige durch das Bremer Gesundheitsamt und die Öffentlichkeit steht vor der Frage: War der Impfausweis des Trainers gefälscht? Das Dokument wurde beschlagnahmt und wird nun auf seine Echtheit überprüft. Werder Bremen gibt den Hinweis, dass es in einem laufenden Ermittlungsverfahren keine Vorverurteilungen geben dürfe.

Konkret geht es um den Vorwurf gefälschter Impfzertifikate, den Werder Bremen in der offiziellen Erklärung allerdings mit keinem Wort erwähnt. Trotzdem liegt nun auf der Hand, dass an den Vorwürfen etwas dran ist. „Markus und Florian übernehmen mit ihrem Schritt Verantwortung und tragen somit dazu bei, die Unruhe, die in den letzten Tagen rund um den Verein und die Mannschaft aufgekommen ist, zu beenden“, sagte Frank Baumann, Geschäftsführer Fußball bei Werder Bremen. „Wir respektieren ihre Entscheidung und werden uns nun auf die Suche nach einem neuen Cheftrainer machen.“

Tatsächlich dürfte der Rücktritt natürlich nicht so ganz aus freien Stücken erfolgt sein, wie es die offiziellen Erklärungen suggerieren. „Ich habe aufgrund der inzwischen extrem belastenden Lage für den Verein, die Mannschaft, meine Familie und auch mich selbst entschieden, dass ich meine Aufgabe als Cheftrainer von Werder Bremen mit sofortiger Wirkung beende“, wurde Anfang in der Mitteilung zitiert. Er habe daher die verantwortlichen Personen um die umgehende Auflösung seines Vertrages gebeten.

Das Portal „buten un binnen“ berichtet davon, dass Anfangs Impfausweis auf Impfungen im Kölner Impfzentrum hinweise und zitiert den Sprecher der Bremer Staatsanwaltschaft Frank Passade: „In dem uns vorliegendem Impfausweis sind zwei Impfungen des Impfzentrums Köln dokumentiert. Und die für das Impfzentrum Köln zuständige Kassenärztliche Vereinigung hat uns am Montag mitgeteilt, dass die Personalien des Beschuldigten im dortigen System nicht erfasst sind.“

Offen ist ob Markus Anfang ungeimpft im Kölner Karneval feierte und das trotz der angekündigten umfangreichen Kontrollen. Sicher ist nur, dass er für die Veranstaltung Eintrittskarten kaufte, wie die Roten Funken bestätigen:

Die Roten Funken bestätigen mittlerweile schriftlich auf Anfrage dieser Internetzeitung, dass Markus Anfang für ihre Veranstaltung Eintrittskarten kaufte. Er sei, so deren Pressesprecher Günter Ebert kein Ehrengast der Roten Funken gewesen. Die Roten Funken hatten für die Veranstaltung die Hygieneregeln 2G plus Test vorgeschrieben. Die Einhaltung der Hygieneregeln, so Ebert, seien auf der Veranstaltung lückenlos kontrolliert worden.Hinweis der Redaktion: Die Redaktion fragte die Roten Funken an, ob der Werder Trainer Markus Anfang auf deren 11.11. Party im Maritim Hotel feierte. Eine Antwort steht noch aus.

Werbung