Wie ein Sprecher der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) mitteilte, konnten sich die beiden 51 Jahre alten Fischer rechtzeitig mit einer Rettungsinsel in Sicherheit bringen. Um kurz vor drei Uhr setzten sie noch ein Seenotsignal ab, bevor dann die Helfer mit zwei Kreuzern kamen, um die Männer aus der eisigen Nordsee zu retten. Sie blieben glücklicherweise unverletzt. Die Brandursache ist bisher allerdings noch unklar. Die Besatzung will keine Verpuffung mitbekommen haben. Das Feuer an Bord der "Theodor Storm" konnte schnell unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden.

[dts]

Werbung