Köln | Am Mittwochnachmittag, 24. Juli, ereignete sich ein Unfall zwischen zwei Radfahrern auf dem Radweg am Stammheimer Ufer. Ein Jugendlicher, den die Polizei als „Smombie“ bezeichnet kollidierte mit einem 59-jährigen Mann, der stürzte und sich verletzte. Der Jugendliche im Alter zwischen 16-17 Jahre half dem Mann noch auf, weigerte sich aber die Personalien auszutauschen und flüchtete vom Unfallort. Die Polizei sucht Zeugen.

Der jugendliche Radfahrer soll durch sein Smartphone, das er während der Fahrt nutzte, abgelenkt gewesen sein. Sein Unfallgegner soll nach Polizeiangaben gesagt haben: „Der Junge entschuldigte sich und half mir auf die Beine. Bei meiner Bitte, unsere Personalien auszutauschen, setzte er sich jedoch wieder auf sein Rad und flüchtete in Richtung Mülheim.“

Werbung

Autor: Von Redaktion

Werbung