Köln | Die Kölner Stadtteile Lindenthal, Ehrenfeld, Nippes und Chorweiler wurden heute Morgen gegen 1 Uhr von einem unwetterartigen Gewitter mit Starkregen getroffen. Die Kölner Feuerwehr spricht von statistisch 244 witterungsbedingten Einsätzen.

In den allermeisten Fällen gab es Wasserschäden, die durch einen Rückstau im Kanalnetz von Köln verursacht wurden. Die Kölner Feuerwehr war mit Einheiten der Berufsfeuerwehr im Einsatz und hatte zudem alle Freiwilligen Feuerwehren in Köln alarmiert, die gemeinsam die Gewitter- und Starkregenschäden beseitigten.

Werbung

Autor: red

Werbung