Panorama Panorama NRW

Immer mehr Überfälle durch Horror-Clowns in NRW

NRW | Seit einigen Tagen kommt es in Nordrhein-Westfalen zu Übergriffen durch Horror-Clowns. Dies berichten mehrere Polizeidienststellen im Land. Das Phänomen stammt aus den USA.

Woher kommt das Phänomen?

Nach mehreren Quellen liegt der Ursprung der Horror-Clowns im US-Bundesstaat South Carolina. Die Gründe für diesen Trend stellen sich als widersprüchlich dar. So kann es sich hierbei um eine PR-Aktion handeln, andere Quellen sprechen von der allgemeinen Angst vor Clowns. Mittlerweile hat sich das Phänomen, nach England und Frankreich, jetzt auch in Deutschland ausgebreitet.

Horror-Clowns - Die aktuellen Fälle aus NRW

Am gestrigen Abend attackierte ein Clown einen 26-Jährigen mit einer Holzlatte in Essen. Das Opfer verteidigte sich mit Pfefferspray, woraufhin der Angreifer flüchtete. Diesen Morgen gab es einen weiteren Vorfall in Essen. Ein Clown erschreckte eine 17-Jährige, die nach Hause flüchtete. In Witten kam es in der letzten Nacht zu ähnlichen Szenen. Ein mit einer Schaufel bewaffneter Clown machte einem Spaziergänger Angst. Als dieser ein Foto machen wollte, verschwand die verkleidete Person. Am Mittwoch wurden fünf Kinder im Bochumer Stadtteil Stahlhausen von einem Clown bedroht. Dieser führte laut Augenzeugen ein Messer mit sich. Auch im Kölner Raum wurden diese Woche Horror-Clowns in Wesseling und Leverkusen gesichtet.„Auch wenn Halloween kurz vor der Tür steht und die Clownsangriffe vielleicht nur als Scherz gemeint sind, so ist hier eine Grenze überschritten“, so die Polizei.

Im Grusellabyrinth NRW in Bottrop laufen die Halloweenwochen mit Horrorclown „Booka“ wie geplant weiter. Europas größte Gruselattraktion möchte damit ein deutliches Zeichen an die Täter senden. Geschäftsführer Holger Schliemann betont, dass Horror-Clowns nicht auf die Straße gehören und es sich bei den aktuellen Vorfällen um ein Verbrechen handelt. 

Zurück zur Rubrik Panorama NRW

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Panorama NRW

Düsseldorf | Die Bundespolizei setzt in Nordrhein-Westfalen an den Karnevalstagen auf eine deutlich erhöhte Präsenz von Einsatzkräften, insbesondere in den Bahnhöfen sowie auch in den Zügen von und in Richtung der Karnevalshochburgen.

Düsseldorf | In der Düsseldorfer Altstadt sind wegen des Sturmtiefs "Thomas" am Donnerstagnachmittag alle Karnevalsaktivitäten im Freien abgebrochen worden. "Aufgrund von Unwetterwarnungen des Deutschen Wetterdiensts und eines vom CC eigens engagierten Meteorologen vor schweren Sturm- und Orkanböen bis Windstärke 10 hat die Koordinierungsgruppe aus CC, Polizei, Feuerwehr und Ordnungsamt soeben entschieden, sämtliche Open-Air-Aktivitäten in der Altstadt ab heute 16:00 Uhr zu beenden bzw. abzubrechen", teilte das Comitee Düsseldorfer Carneval (CC) mit. "Davon betroffen ist auch das Schlösser Zelt auf dem Burgplatz, das aus Sicherheitsgründen ab Windstärke 8 geräumt werden muss."

unfall14122011allg

Köln | Das Ministerium für Inneres und Kommunales NRW teilte mit, dass im Jahr 2016 mehr Menschen auf den Autobahnen in NRW tödlich verunglückten als noch 2015. Insgesamt starben 80 Menschen auf den NRW Autobahnen, ein Drittel mehr als im Vorjahr.

NACHRICHTEN + THEMEN AKTUELL

AfD-Bundesparteitag 2017 in Köln

maritim_300_12022017klein

Der Bundesparteitag der Alternative für Deutschland (AfD) findet im April 2017 im Maritim Hotel in Köln statt. Mehrere Gruppen kündigen Proteste und Kundgebungen dagegen an. Hier finden Sie aktuelle Informationen zum Geschehen rund um den AfD-Bundesparteitag in Köln.

AfD-Bundesparteitag im Maritim Hotel Köln - AfD nimmt Stellung

Gegenstimmen:

Der AfD-Parteitag im April – Festkomitee meldet Gegenveranstaltung an

Start der Kampagne „Kein Veedel für Rassismus"

AfD-Bundesparteitag - Protest gegen Management des Maritims

AfD-Bundesparteitag in Köln – Hausverbot für Björn Höcke in Maritim Hotels

Völklinger Kreis sagt Business-Empfang zum CSD im Maritim Hotel Köln ab

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets