Aue | Am 20. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga hat Erzgebirge Aue zuhause gegen den Hamburger SV mit 3:3 unentschieden gespielt. Die Hanseaten kamen gut in die Begegnung und belohnten sich in der 14. Minute mit der Führung, als Leibold von links flanken durfte, Jatta direkt abnahm und Terodde das Leder über die Linie drückte. Die Thioune-Elf blieb am Drücker und legte am Ende einer starken Kombination in der 22. Minute nach, als Kittel für Kinsombi querlegte und der Mittelfeldmann vollstreckte.

In der 26. Minute fand Aue über einen Konter zurück ins Spiel, als Hochscheidt bei einer HSV-Ecke den Gegenstoß startete, Doppelpass mit Testroet spielte und zum Anschluss einschob. Nach Foul von Fandrich an Kittel im Strafraum fanden die Norddeutschen die rasche Antwort, als Terodde den fälligen Elfmeter platziert verwandelte. Der HSV führte zur Halbzeit verdient.

Werbung

Nach dem Wiederanpfiff drängten die Veilchen auf den erneuten Anschluss und wurden belohnt, als Hochscheidt in der 50. Minute für Fandrich durchsteckte und der 30-Jährige flach einschoss. Nun wurden die Gäste nervös, Fehlpässe traten vermehrt auf. In der 61. Minute glich die Schuster-Elf dann auch tatsächlich aus, als nach einem Freistoß Ulreich den Kopfball von Bussmann nur nach vorne abwehren konnte und Krüger artistisch abstaubte.

Die Sachsen nahmen die Euphorie mit und versuchten aktiv, das Spiel zu drehen. Testroets Abschluss aus 15 Metern verfehlte das Gehäuse aber um etwa einen Meter. So teilten sich die Teams am Ende durchaus gerecht die Punkte, wodurch der HSV die Tabellenführung nur auf vorerst fünf Punkte ausbauen kann, Aue bleibt auf Rang acht stehen.

Im Parallelspiel der 2. Bundesliga gewann der FC St. Pauli gegen den SV Sandhausen mit 2:1.

Autor: dts

Werbung