Symbolbild Polizei

Köln | Polizisten haben am gestrigen Dienstagabend gegen 17:30 Uhr einen 52-jährigen Mann in der Bergisch-Gladbacher Straße an einem Schnellrestaurant festgenommen. Der Grund: Der Mann wird wegen schweren Raubes per Haftbefehl gesucht. Der weitere Abend wird turbulent.

Zunächst brachten die Beamten den Festgenommenen ins Kölner Polizeigewahrsam. Da der Mann akut erkrankt ist, sollte in einer Klinik geprüft werden, ob er haftfähig ist. Beamtinnen brachten ihn nach Longerich in eine Klinik. Die Beamtinnen postierten sich vor der Zimmertür in der der Mann untersucht werden sollte.

Werbung

Gegen 23:15 Uhr öffnet sich die Tür. Der Gesuchte betritt den Flur und greift die beiden Beamtinnen mit einem Messer an. Die Polizistinnen werden leicht verletzt. Der Mann flieht aus der Klinik. Bei dem vor dem Krankenhaus abgestellten Streifenwagen soll er zudem einen Reifen zerstochen haben.

Die Beamtinnen forderten Unterstützung an. Kurze Zeit später stellen Polizisten den 52-Jährigen in einer Nebenstraße. Der Mann wurde wieder in die Klinik gebracht, dort behandelt und steht dort unter Bewachung.

Die Kriminalpolizei ermittelt jetzt die Umstände, die in dem Krankenzimmer dazu führten, dass der Mann plötzlich wieder in Besitz des ihm zuvor abgenommenen Taschenmessers kam. Mit diesem griff er die Polizistinnen an.

Werbung