Köln Nachrichten Köln Blaulicht

pol_05022015c

Freier in Neubrück beraubt – Polizei sucht weitere Opfer

Köln | Zwischen dem 21. Oktober und 25. Dezember 2018 soll ein Mann sexuelle Dienstleistungen in einem Erotikportal für Homosexuelle angeboten haben. Er lockte die Freier nach Köln-Neubrück und raubte ihnen unter Vorhaltung eines Messers an abgelegenen Orten Bargeld. Die Polizei bittet Raubopfer, die sich bisher nicht zur Tat äußerten, sich zu melden und fahndet nach dem etwa 20-jährigen Räuber.

Der Täter bot seine Dienste besonders günstig an und vereinbarte nächtliche Treffen. Eines der Opfer warnte in dem Erotikportal vor dem Täter. Dieser deaktivierte seinen Account. Jetzt fahndet die Kriminalpolizei nach ihm und beschreibt ihn so: „Der Räuber ist etwa 1,90 Meter groß und circa 20 Jahre alt. Er hat kurzes, schwarzes Haar und spricht akzent- und dialektfreies Deutsch. Bei einer der Taten war der Gesuchte mit einer dunklen Jeans und dunklen Daunenjacke bekleidet.“

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

Köln | Am gestrigen Samstagnachmittag hat eine 81-jährige Sportwagenfahrerin einen 53-jährigen Fußgänger auf dem Parkplatz eines Supermarktes in Köln-Höhenberg schwer verletzt und zwei weitere PKW gerammt. Ihr Sportwagen habe, so die Fahrerin, plötzlich beschleunigt und sie habe das Fahrzeug nicht mehr kontrollieren können.

pol_nacht_712014

Köln | In einem Zeitfenster von nur drei Stunden haben unbekannte Täter am Samstagabend in den nördlichen Kölner Stadtteilen Esch/Auweiler, Seeberg und Volkhoven/Weiler drei Zigarettenautomaten gesprengt. Sie sollen Ware und Bargeld erbeutet haben. Die Polizei sucht Zeugen.

feuerwehr_2010

Köln | Die Kölner Feuerwehr hat in der vergangenen Nacht einen Kellerbrand in der Jesuitengasse in Köln-Weidenpesch gelöscht. Der Notruf sei um 4:12 Uhr bei der Feuerwehr eingegangen. Eine 30-jährige Frau wurde leicht verletzt und in eine Klinik gefahren. Sie hatte Rauchgas eingeatmet.

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Studierende beleuchten Europawahl 2019

europawahl2019_studentengruppe01

Studierende der Kölner Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft (HMKW) beschäftigten sich im November 2018 mit europäischen Themen, wie Flüchtlings- oder Umweltpolitk sowie regionalen Förderprogrammen oder dem "Erasmus+"-Programm der EU. Am 26. Mai 2019 wählt Europa ein neues Parlament.

Hier gehts zum Spezial: Kölner Studierende blicken auf die Europawahl 2019 >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >