Köln Nachrichten Köln Blaulicht

polizei_symbol_1017

Köln-Niehl: Erneute Automatensprengung – Täter flüchtig

Köln | Die Kölner Polizei registrierte in der Nacht auf den gestrigen Dienstag eine weitere Automatensprengung. Diesmal traf es einen Zigarettenautomaten im Stadtteil Niehl. Die Täter erbeuteten Zigaretten und Bargeld und konnten unerkannt flüchten. Die Ermittler suchen nach Augenzeugen.

Wie die Kölner Sicherheitsbehörde am heutigen Mittwoch berichtete, war die Tat an dem Automat an der Bremerhavener Straße erst am gestrigen Dienstagmorgen entdeckt worden. Splitter von Metall und Plastik sowie Brandgeruch am Tatort auf der Bremerhavener Straße deuten darauf hin, dass die Täter den Automaten aufgesprengt haben.

Nach Aussage eines Zeugen soll der Automat am Montagabend gegen 21 Uhr aber noch intakt gewesen sein. Der genaue Tatzeitpunkt ist ebenso Gegenstand derzeitiger Ermittlungen wie die Suche nach Zeugen, die mögliche Verdächtige kurz vor oder nach der Tat in der Nähe des Automaten beobachtet haben. Möglicherweise hängt die Tat mit einer weiteren Automatensprengung im Stadtteil Bickendorf zusammen (Report-k.de berichtete). Auch das ist Gegenstand derzeitiger Ermittlungen.

Sachdienliche Hinweise von Zeugen richten sie direkt an das zuständige Kriminalkommissariat 71 der Kölner Polizei unter der Rufnummer: 0221 / 229 – 0.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

Köln | Ein Fahranfänger verursachte am Samstagnachmittag einen Unfall mit hohem Sachschaden. Der 33-Jährige legte die Fahrprüfung erst Mitte 2018 ab und fuhr durch den Weichselring in Chorweiler mit über 2 Promille. Schon dort habe er riskante Fahrmanöver unternommen so die Polizei. In der Regastraße kollidierte er mit mehreren Fahrzeugen. Die Polizei spricht von einer "Spur der Verwüstung".

Düsseldorf | Die seit Jahren anhaltenden Probleme mit verloren gegangenen Notrufen bei der Polizei scheinen in NRW laut Landesregierung weitgehend gelöst zu sein.

polizei2009

Köln | Ein 43-Jähriger überlebte die Messerattacke eines 21-Jährigen in der vergangenen Nacht gegen 2 Uhr am Wiener Platz in Köln-Mülheim nicht. Er starb in einer Klinik trotz sofort eingeleiteter Notoperation.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

KARNEVAL NACHRICHTEN

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >