Köln Nachrichten Köln Blaulicht

notarzt22122012c

Kölner Mädchen hat es eilig - Geburt im Rettungswagen der Feuerwehr

Köln | Eine neue Bürgerin der Stadt Köln hatte es am heutigen Freitagmorgen anscheinend besonders eilig. Nach Angaben der Kölner Feuerwehr erblickte um 10:25 Uhr ein gesundes Mädchen, in einem Rettungswagen der Berufsfeuerwehr vor Eintreffen am Krankenhaus, das Licht der Welt. Wie es dazu kam:

Feuerwehr Köln wird Papa

Gegen 10 Uhr wurde ein Rettungswagenbesatzung der Feuer- und Rettungswache 8, Ostheim, zu einem gynäkologischen Notfall alarmiert. Eigentlich ein alltäglicher Einsatz für die Rettungsassistenten. Am Einsatzort angekommen, wurden die Rettungsassistenten bereits von einer 28-jährigen Frau empfangen, die ihr erstes Kind erwartet und über plötzlich einsetzende Wehen berichtet haben soll. Die Wehen erfolgten in sehr kurzen Abständen, berichtet die Kölner Feuerwehr nach dem Einsatz der Rettungsassistenten. Die Geburt stand also kurz bevor. Nach Untersuchung durch eine kurze Zeit später eingetroffene Notärztin, entschied man sich für einen Transport in ein nahegelegenes Krankenhaus. Das Baby wollte nicht länger warten und kam noch im Rettungswagen zur Welt. Kurz vor Eintreffen am Krankenhaus soll das neugeborene Mädchen also alle Anwesenden lautstark begrüßt haben.

Mutter und ihr Baby seien beide gesund und wohlauf, meldet die Feuerwehr Köln. 

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

Köln | Zwei LKW-Fahrer gerieten am Samstagabend vor einem Schnellrestaurant des Autohof Eifeltor mit einem 38-jährigen Mann in Streit. In der sich anschließenden Schlägerei verletzten sie den Mann schwer und versuchten auf den am Boden liegenden Mann zu treten. Zeugen schritten ein. Die Polizei nahm die beiden LKW-Fahrer fest, sie sollten betrunken gewesen sein. Sie wurden einem Haftrichter vorgeführt, das Opfer in eine Klinik gebracht.

feuerloescher_heroin_07122017

Köln | Die Kölner Polizei und das Zollfahndungsamt Essen vollstreckten am gestrigen Nikolaustag mehrere Durchsuchungsbeschlüsse und Haftbefehle. Vier Männer nahm die Polizei fest und wirft ihnen Schmuggel mit heroinbefüllten Feuerlöschern nach Österreich, Deutschland und die Niederlande vor.

polizei_symbol3

Köln | Ein bislang unbekannter Radfahrer soll am frühen Mittwochnachmittag, 6. Dezember, eine 27-jährige Fußgängerin an der Bergisch Gladbacher Straße in Köln-Holweide beraubt haben. Das teilt die Kölner Polizei heute mit. Bei der Tatausführung gegen 13:50 Uhr soll der Flüchtige eine schwarze Mütze und eine dunkle Jacke getragen haben.

KARNEVAL NACHRICHTEN

Weihnachtsmärkte in Köln 2017

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS