Köln Nachrichten Köln Blaulicht

marihuana_pixabay_02022019

Symbolbild Marihuana

Kölner Polizei ermittelt Dealerbande und nimmt Beschuldigte fest

Köln | Die Kölner Polizei, das Zollfahndungsamt Essen und die Staatsanwaltschaft Köln haben eine Dealerbande durch die „Gemeinsame Ermittlungsgruppe Rauschgift Köln“ ausfindig gemacht und am gestrigen Abend in Meerbusch den mutmaßlichen Kopf einen 27-Jährigen und einen 29-jährigen Kurier mit Spezialeinsatzkräften festgenommen. Die beiden waren aus den Niederlanden nach Deutschland eingereist. Im Anschluss durchsuchten Beamte insgesamt 12 Wohnungen in Köln und Kreis Neuss.

Bei dem 27-jährigen Anführer und seinem Kurier fanden die Beamten 20 Kilogramm Marihuana. Bei den weiteren Durchsuchten stellten die Polizisten weitere fünf Kilogramm Marihuana, ein Kilogramm Amphetamin und 250 Gramm Kokain sowie 32.000 Euro Bargeld sicher. In einer Wohnung fanden die Beamten eine geladene Pistole samt Munition. Neben den Drogen, Geld und der Waffe beschlagnahmten die Beamten einen hochwertigen Mercedes und mehrere Mobiltelefone und stellten umfangreiches Beweismaterial sicher.

Die Ermittlungsgruppe verfolgte die Dealergruppe seit Mitte 2018. Zum Tatvorwurf schreibt die Polizei: „Den Beschuldigten wird vorgeworfen, wiederholt große Mengen Rauschgift in den Niederlanden erworben und nach Deutschland geschmuggelt zu haben. Dort verkaufen die Täter die Drogen nach derzeitigem Sachstand im Großraum Köln.“

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

D_Polizei_20150902

Köln | Die Kölner Polizei hat Fotos auf denen ein 23-jähriger mustmasslicher Vergewaltiger mit seinem späteren Opfer einer 18-Jährigen auf den Kölner Ringen nach dem Besuch eines Nachtclubs in ein Taxi steigt. Nur kurze Zeit später wird die 18-Jährige in Köln-Mülheim vergewaltigt und zeigt dies bei der Polizei an.

ecstasy_pixabay_warnung_23082019

Köln | Ein 17-Jähriger ist am Mittwoch, 21. August, in einer Leverkusener Klinik verstorben. Als Todesursache gibt die Kölner Polizei Drogenkonsum an und machen auf Ecstasy-Pillen aufmerksam, deren Wirkstoffe hochkonzentriert seien. Die Einnahme von 1,5 Tabletten kann tödlich sein, warnen die Beamten. Im Artikel finden Sie ein Foto der Pille.

Köln | Eine 50-jährige Fahrerin erfasste am Mittwochvormittag in der Hauptstraße in Porz-Zündorf einen 81-jährigen Fußgänger. Der schlug mit dem Kopf auf die Windschutzscheibe auf und verletzte sich sehr schwer. Er wurde in eine Klinik gebracht.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >