Köln Nachrichten Köln Blaulicht

Kölner Polizei sucht nach bewaffnetem Räuber

Köln | Am gestrigen Dienstagabend kam es im rechtsrheinischen Stadtteil Holweide zu einem bewaffneten Raubüberfall. Ein 53-jähriger Mann wurde von einem Bewaffneten mit einem Messer verletzt. Nun sucht die Kölner Polizei nach weiteren Zeugen der Tat.

Wie die Sicherheitsbehörde weiter berichtete, war das spätere Opfer zwischen 19 und 20 Uhr mit seinem Hund auf einer Grünfläche neben der Neufelder Straße unterwegs. Als er sich dem Drachenspielplatz näherte kam ihm ein unbekannter Mann entgegen, der plötzlich ein Messer zückte und ihn damit bedrohe habe, berichtete das Opfer nach der Tat. Der Unbekannte forderte Geld, doch der 53-Jährige weigerte sich, seine Geldbörse herauszurücken.

Der Unbekannte stach daraufhin zu und erwischte sein Opfer tatsächlich am Oberarm. Doch die Wunde, so stellte sich schnell heraus, war nur oberflächlich. Nachdem sein Hund zu bellen begann, entschloss sich der Täter doch dazu, das Weite zu suchen. Er rannte in Richtung Neufelder Straße davon, dort verlor sich seine Spur.

Der Flüchtige soll etwa 1,80 Meter groß, etwa 40 Jahre alt und dunkelhaarig gewesen sein. Der Unbekannte sprach dabei ein akzentfreies Deutsch, erinnert sich sein Opfer. Sachdienliche Hinweise dazu richten sie direkt an das zuständige Kriminalkommissariat 14 der Kölner Polizei unter der Rufnummer: 0221 / 229 – 0.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

Festnahme_pol3032012b

Köln | Das so genannte „Dark Net“ gilt als der dunkle Teil des Internets. Neben so genannten „hidden services“ tummeln sich in diesem, nicht sichtbaren Teil des Internets auch Kriminelle. Ein Verdächtiger konnte nun von der Zentral- und Ansprechstelle Cybercrime, kurz ZAC NRW, dingfest gemacht werden. Bei der Durchsuchung der Wohnung des Verdächtigen fanden die Beamten unter anderem sprengstoffähnliche Substanzen.

12122018_Fahndungsbild_Polizei

Köln | Die Kölner Polizeibehörde hat das Foto einer Bank-Überwachungskamera veröffentlicht. Der dort abgebildete Mann soll im Sommer dieses Jahres mit einer zuvor gestohlenen EC-Karte Geld von einem Bankautomaten in der Kölner Südstadt abgehoben haben.

Köln | In einem Schwimmbad in Köln-Rodenkirchen sind heute Chemikalien verschüttet worden. Die Feuerwehr spricht von kleineren Mengen. Ein Mann wurde leicht verletzt in eine Klinik gebracht. Die Sicherstellung der Chemikalien nahm mehrere Stunden in Anspruch.

Ehrenamtspreis Köln 2018

ehrenamtspreis_zusammen_31082108neu_klein

Die Kölner Ehrenamtspreisträger 2018

In einer Multimedia-Reportagereihe beschäftigte sich report-K Redakteur Ralph Kruppa im Vorfeld des Kölner Ehrenamtstages am 2. September 2018 mit den Gewinnern des Ehrenamtspreises der Stadt Köln in den Kategorien Einzelpersonen und Vereine/Initiativen. Ergebnis ist eine Serie, die eine beeindruckende Vielfalt an Themen sowie einen Einblick in die Geschichten der einzelnen gewürdigten Persönlichkeiten zeigt.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN