Köln Nachrichten Köln Blaulicht

polizei_symbol

Verkehrsunfall Köln-Godorf - Kradfahrer bricht zusammen

Köln | Am Donnerstagnachmittag, 14. September, kam es bei einem Verkehrsunfall auf der Bonner Landstraße in Köln-Godorf zu einem Verkehrsunfall. Infolge eines Auffahrunfalls soll sich ein 30-jähriger Fahrer schwere Verletzungen erlitten haben, sagt die Kölner Polizei. Aufgrund einer roten Ampel am Ende einer Autoschlange wartend, wurde der 30-Jährige gegen 14:50 Uhr von einem nachfolgenden Pkw Citroen gerammt.

Zum Unfallzeitpunkt soll der 30-Jährige mit seiner blauen ZXR 750 auf der Richtungsfahrbahn Rodenkirchen gestanden haben. Unmittelbar vor ihm wartete ein 52-jähriger Fiesta-Fahrer auf Grün. Aus noch nicht abschließend geklärter Ursache, so die Polizei Köln, prallte dann ein in nördlicher Richtung fahrender 40-Jähriger mit seinem schwarzen Citroen C3 auf die wartende Maschine. Die Kawasaki wurde schlagartig auf das Heck des Pkw Ford geschoben, während der Kradfahrer nach links auf den Asphalt geschleudert wurde. Laut Zeugenangaben richtete sich der zunächst auf der Gegenspur liegengebliebene 30-Jährige auf, schleppte sich zum rechten Fahrbahnrand und brach dort zusammen.

Bis zum Eintreffen der alarmierten Rettungskräfte kümmerten sich Ersthelfer um den Schwerverletzten. Auf Veranlassung eines eingesetzten Notarztes wurde er anschließend im Rettungswagen in eine Klink gefahren. Dort verbleibt er stationär. Der Unfallverursacher im Citroen und der seinerseits touchierte Fiesta-Fahrer blieben unverletzt, sagt die Polizei Köln.

Sowohl das erheblich beschädigte Motorrad als auch der schwarze C3 mussten abgeschleppt werden. Zur beweissicheren Unfallaufnahme entsandte die Polizei Köln das Verkehrsunfallaufnahmeteam. Erst gegen 17:20 Uhr konnte die Sperrung des betroffenen Fahrstreifens aufgehoben werden.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

Köln | Ein Kölner Ehepaar wurde gegen Mitternacht Opfer eines Raubüberfalls in der Urbanstraße. Zwei junge Männer zwischen 18 und 25 Jahre alt, bekleidet mit dunklen Kapuzenpullis, bedrohten die Senioren mit einer silbernen Pistole.

pol_2932011a

Köln | Am heutigen Freitagmorgen ist eine 57-jährige Frau in einer Wohnung in Köln-Brück mit erheblichen Schnittverletzungen aufgefunden worden. Das teilt die Kölner Polizei heute mit. Dringend tatverdächtig sei eine 52-jährige Nachbarin. Eine Mordkommission der Polizei Köln hat nun die Ermittlungen aufgenommen.

pol_05022015f

Köln | Ein bereits polizeibekannter 17-Jähriger soll in der Nacht auf Freitag, 16. Februar, versucht haben, einen 62-jährigen Kölner Hotelportier zu berauben. Kurz darauf wurde der 17-Jährige an der Von-Werth-Straße von der Polizei aufgegriffen.

Report-K Karnevalsplauderei

karnevalsplauderei_finale_kl

Karnevalsplauderei bei report-K

80 unterschiedliche Gruppen, vom Traditionskorps, Frack- und Familiengesellschaften, Tanzgruppen, Bands oder die Macher des alternativen Karnevals erzählten Ihre Geschichten bei der Karnevalsplauderei 2018 von report-K / Internetzeitung Köln. Diese finden Sie alle in der Karnevalzeitung der jecken Beilage von report-K.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN