Köln Nachrichten Köln Verkehr

db_regio_2942012

Ein DB Regiozug mit Dieseltechnik

S 23 zwischen Bad Münstereifel und Bonn wird elektrifiziert

Köln | Die Strecke zwischen Bad Münstereifel, Euskirchen und Bonn wird elektrifiziert. Dies beschloss heute der Hauptausschuss des Zweckverbandes Nahverkehr Rheinland (NVR). Neben der Elektrifizierung soll die Strecke der S 23 zweigleisig ausgebaut werden. Die Strecken des Dieselnetzes Köln, auf denen die Deutsche Bahn unter anderem durch die hochbelastete Kölner Innenstadt mit Dieselzügen ohne Filtertechnik fährt, werden nicht elektrifiziert. Allerdings soll einer späteren Ausbaustufe eine linksrheinische S-Bahn Köln-Bonn eingerichtet werden.

Die Gutachter der Machbarkeitsstudie empfehlen nach der Elektrifizierung der Strecke eine Taktverdichtung der S 23 auf einen 20-Minuten-Takt zwischen Euskirchen und Bonn-Mehlem. In der Hauptverkehrszeit ist zwischen Rheinbach und Bonn-Mehlem sogar ein 10-Minuten-Takt vorgesehen.

Das gesamte Vorhaben wird in drei Bauabschnitte aufgeteilt, die jetzt beschlossenen Planungsgelder gelten allein für den ersten Bauabschnitt zwischen Bad Münstereifel und Bonn Hbf. Hier werden neben der Elektrifizierung ein zweigleisiger Ausbau der bislang eingleisigen Streckenabschnitte zwischen Alfter-Witterschlick und Meckenheim-Kottenforst sowie zwischen Swisttal-Odendorf und Rheinbach geplant. Ziel ist es, einzelne Teilprojekte wie die Elektrifizierung schnellstmöglich zu realisieren.

Im zweiten Bauabschnitt geht es um den Streckenabschnitt zwischen Bonn Hbf und Bonn-Mehlem. In Bauabschnitt drei soll der Streckenabschnitt zwischen Hürth-Kalscheuren und dem Bonner Hauptbahnhof ausgebaut werden.

Zurück zur Rubrik Köln Verkehr

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Verkehr

stau_loevenich

Düsseldorf | Hendrik Schulte, Staatssekretär im NRW-Verkehrsministerium, zweifelt die ADAC-Staumessungen an.

Köln | Die Kölner Rheinenergie meldet nach einem Gasaustritt in einer Baugrube in Köln-Deutz Verkehrsbehinderungen im Kreuzungsbereich Helenenwallstraße / Troisdorfer Straße. Die Zufahrt zur Severinsbrücke in Fahrtrichtung Innenstadt ist von der Siegburger Straße aus nicht möglich.

flughafenkoelnbonn2

Köln | aktualisiert | Ab heute Mitternacht gibt es 24 Stunden lang einen Warnstreik des Sicherheitspersonals an den Passagier-Kontrollstellen am Flughafen Köln/Bonn. Der Flughafenbetreiber teilte mit, dass er damit rechnet, dass 130 Flüge ausfallen werden.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN

Studierende beleuchten Europawahl 2019

europawahl2019_studentengruppe01

Studierende der Kölner Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft (HMKW) beschäftigten sich im November 2018 mit europäischen Themen, wie Flüchtlings- oder Umweltpolitk sowie regionalen Förderprogrammen oder dem "Erasmus+"-Programm der EU. Am 26. Mai 2019 wählt Europa ein neues Parlament.

Hier gehts zum Spezial: Kölner Studierende blicken auf die Europawahl 2019 >