Kölner Karneval

Prinz Stefan II., Bauer Manfred und Jungfrau Stefanie sind das neue Dreigestirn in Köln-Esch. Damit lebt eine Tradition im Kölner Nordwesten wieder nach vier Jahren Pause auf. Die Entscheidung trafen die drei bereits Anfang des Jahres, nach dem Ende der vergangenen Session stellten sie sich der Dorfgemeinschaft vor. im Rahmen der Vorbereitungen haben sie bereits ein Video gedreht und eine Hymne geschrieben. Am 1. Februar zieht das neue Dreigestirn in seine Hofburg ein.

Köln | Am 16. Januar will das Festkomitee Kölner Karneval gemeinsam mit dem dann proklamierten Kölner Dreigestirn 2019 und Rainer Maria Kardinal Woelki nach Rom reisen. Die Reisegruppe, zu der auch Festkomitee-Präsident Christoph Kuckelkorn zählt, wird an der Generalaudienz von Papst Franziskus teilnehmen.

Die Karobuben sind eine vierköpfige Kölner Partyband aus Oberlahr. Bassist und Gründungsmitglied Rainer und Sänger Mike standen am Roten Fass, um über ihre Band, die Highlights und ihre Pläne für die kommende Session zu plaudern.

Köln | Andi Goral spricht mit "Die Blömcher" über ihr neues Konzept, ihre neuen Lieder, wann der Sommerhut gegen den kleinen Schwarzen getauscht wird und warum Perücken das Leben verschönern. Olly Blum und Bernie Monk musizieren unplugged am roten Faß.

Die Coverband SixPack hat nicht nur die Klassiker im Repertoire. Auch eigene Songs bringen die sechs Musiker aus dem Bergischen gekonnt auf die Bühne. 111 Prozent lautet der eigene Anspruch der seit 1991 existierenden Band. In der Karnevalsplauderei am Roten Fass sprach Frontmann Bernd Vorländer über die Geschichte der Band und die anstehenden Pläne.


Köln | Hans-Willi Mölders ist Ne Spetzboov. Er war Frontmann bei Bands wie De Fetzer, Jot Dabei, Zaperlot und sang im Duett mit Marita Köllner. Höhen und Tiefen erlebte der Sänger und ist zurück auf der Karnevalsbühne und stark sozial engagiert. Darüber spricht Ne Speetzboov mit Andi Goral.

Köln | Sie kommen aus Hagen und versammeln sich unter dem Hashtag #Alaaf, die Band De Drommelköppe. Sie sind verrückt nach Köln und dem Kölner Karneval und tragen ihn nach Westfalen mit ihren Liedern die dem Kölner Karneval huldigen. Gegründet hat die Band sich im Jahr 2009 und ihr neuester Song ist Veedel. Andi Goral sprach mit Mitgliedern der Band über ihre Liebe zum Kölner Karneval mit der Band De Drommelköppe.

Köln | Die Band Pläsier in der Karnevalsplauderei von report-K. Im Gespräch mit Andi Goral erzählen Eva Soujon und Sabi Offergeld wie es ist mit Preisen wie dem Publikumspreis beim Loss mer Singe Casting überhäuft zu werden, wie und wo das neue Video zum brandaktuellen Hit "Ihrefeld – Veedel vun Welt" entstand und wie sich eine junge erfolgreiche Band im Kölner Karneval behauptet.

Köln | Er fährt die Bundeskanzlerin, natürlich nur virtuell als Typenredner – Jens Singer. Ein Ausnahmeredner im Kölner Karneval mit einer politischen Rede, die man in der Hochburg des Frohsinns eher selten findet. Er ist "Dä Schofför der Kanzlerin". Im Gespräch mit Andi Goral erzählt Singer von seinen Vorbildern, aber auch warum der Karneval den ehrenamtlichen Redner braucht, denn er garantiert die Vielfalt.

Nadine Fiegen sang sieben Jahre zusammen mit ihrer Partnerin Chantal im Duo "Domhätzjer". Im Frühjahr 2018 stieg Chantal aus dem Duo aus, im Herbst dieses Jahres präsentierte sich Nadine Fiegen als "Domhätzje Nadine" der Öffentlichkeit. Mit ihrer Mischung aus Schlager und Karneval will sie nun durchstarten.

Die 2 Jlöckspilze sind eigentlich zu dritt. Der Name ist blanker, schwarzer Humor, wie Winfried Steinbach, einer der beiden Gründer, in der Karnevalsplauderei am Roten Fass von Report-k.de verriet. Der bekennende Rockmusiker will mit seiner Band "2 Jlöckspilze" eigentlich wieder zurück zu den Ursprüngen des Karnevals. Musik mit viel Substanz und ohne großen technischen Aufwand.

03122018_Raeuber_PK_Frontmann

Köln | Sven West ist der Neue bei den Räubern. Am heutigen Montag stellte er sich zusammen mit seinen neuen Bandkollegen das erste Mal der Öffentlichkeit vor. Die Pressekonferenz geriet zum Unplugged Konzert. Schnell wurde klar. Der 42-Jährige hat richtig Spaß mit seiner neuen Aufgabe und eine Riesenstimme.

Die Rumtreiber sind eine fünfköpfige Kombo aus dem Rheinland. Mit ihrem Outfit, das ein wenig an die Mad Max-Filme erinnert und einer Mischung aus Folk und Rock sind sie dabei, auch im Kölner Karneval Fuß zu fassen. In der jüngsten Ausgabe der Interviewreihe „Karnevalsplauderei“ erklären Frontmann Timo Hamacher und Keyboarder Heiko Mürkens, wie das Projekt zustande kam und welche Ziele sie noch verfolgen.

Vor mehr als einem Vierteljahrhundert gründete Rita Zimmermann das Projekt "Rita und der kleine Schosch". Heute ist daraus eine vierköpfige Band entstanden, die in den Pfannkuchensitzungen regelmäßig Kinder bis zehn Jahre erfreut. Bei der Karnevalsplauderei am Roten Fass der Redaktion Report-k.de stellt sie die Planungen für die kommende Session vor und erklärt, warum auf dem Plakat für die Sitzungen so viel passiert.

Köln | Wer baut, der muss ins Interim. Das gilt nicht nur für die Kölner Oper und das Schauspielhaus sondern auch für die Roten Funken. Die wollen ab 2019 an der Ulrepforte bauen und suchen jetzt eine Interimsunterkunft bis zur Fertigstellung im Herbst 2020. Die Stadt spendete großzügig und überlässt das Gebäude dem Traditionskorps bis 2133 für einen Euro Pacht pro Jahr. Der Funkendoktor, also Tanzoffizier Pascal Solscheid, tanzt seine letzte Session, der Orden hat Kreidetäfelchen und bald wollen die Funken mit einem Passeer-Sching ausschwärmen, um in Köln für Arme zu sammeln. Bei den Sitzungsformaten der Roten Funken gibt es zudem Neuigkeiten.

karnevalzeitung_logo_01012015

KarnevalZeitung.de ist die digitale Beilage von report-K, Internetzeitung Köln

KARNEVAL NACHRICHTEN

Kölner Karneval im Video

videos_25102016
Videos und Interviews zum Kölner Karneval

Report-K bietet Ihnen ein umfangreiches Bewegtbildangebot rund um den Kölner Karneval:

Karnevalssession 2017/18

Karnevalssession 2016/17

Karnevalssession 2017/18

Kölner Dreigestirn 2019

Das Kölner Dreigestirn 2019

Es ist kein Novum, aber doch eher selten, dass das Kölner Dreigestirn seine drei Protagonisten aus drei unterschiedlichen Gesellschaften findet.
Den Prinz verkörpern wird Marc Michelske von den Schlenderhaner Lumpe, den Bauern Markus Meyer, der von der Großen Allgemeinen kommt und die Jungfrau Michael Ebermann, der aus der Lesegesellschaft entliehen wird.

Die Vorstellung des Kölner Dreigestirn 2019 im Gürzenich

Straßenkarneval in Köln 2019

weiberfastnacht_koeln_02012015kl

Kölner Karneval 2019

Die Termine im Straßenkarneval

Weiberfastnacht 2018: 28. Februar 2019

Karnevalsfreitag 2018: 1. März 2019

Sternmarsch zum Alter Markt: 1. März 2019

Karnevalssamstag 2018: 2. März 2019

Funkenbiwak auf dem Neumarkt: 2. März 2019

Geisterzug 2018: 2. März 2019

Schull- und Veedelszöch 2018: 3. März 2019

Rosenmontag 2018: 4. März 2019

Nubbelverbrennung 2018: 5. März 2019

Aschermittwoch 2018: 6. März 2019

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-k.de

Seit 2003 berichtet Report-k.de | Kölns Internetzeitung über Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-k.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum