Kölner Karneval

Köln | "Botz un Bötzje" – Hans-Dieter Hahn und Rainer Krewinkel sind ein karnevalistisches Zwiegespräch mit Kultcharakter. Im Gespräch mit Andi Goral sprechen "Botz un Bötzje" über Jugendsprache, die sie in ihre aktuelle Rede eingebaut haben und wie sie ihre Rede schreiben und einüben – beim Waldspaziergang.

Köln | Thomas Cüpper, "Et Klimpermännchen", im Gespräch mit Andi Goral über Auftritte in der Lachenden Kölnarena, Nostalgiesitzungen und im Seniorenheim, eine Stimme wie Shellac. Wir hören den neuen Song von Thomas Cüpper "Uns Sproch es Heimat".

Köln | Karnevalsplauderei 2018 | Zu Gast bei report-K ist Volker Weininger. Der ist im Kölner Karneval als "Der Sitzungspräsident" unterwegs und aktuell auf Tour mit seinem Programm "Schulmärchenreport", nicht "Schulmädchenreport". Im Gespräch mit Andi Goral erzählt er, wie er die von ihm entwickelte Type des Sitzungspräsident 2019 weiterentwickeln will und dass er sich auf seinen nächsten Auftritt im Kölner Senftöpfchen, der an diesem Freitag ist, freut. Auf dem Präsentationsabend der Kajuja am 5. Oktober im Kölner Tanzbrunnen räumte Weininger ab und heimste viel Lob ein.

04102018_Diskussion_Berlin_FKKoelnerKarneval

Köln | Am gestrigen Tag der Deutschen Einheit fanden die Hauptfeierlichkeiten zu diesem nationalen Feiertag in der Bundeshauptstadt Berlin statt. Auch eine Abordnung Kölner Karnevalisten war dort zu Gast, an ihrer Spitze der Präsident des Festkomitee Kölner Karneval, Christoph Kuckelkorn.

Köln | Seit 2016 ist Torben Klein Frontmann der Kölner Band „Räuber“. Nach der diesjährigen Karnevalssession wird der Frontmann jedoch auf eigenen Wunsch hin als Bandmitglied ausscheiden.

Köln | Serie | Zu Gast in der Karnevalsplauderei bei report-K: Die Stadtrebellen. Das sind: Dennis Kleimann, Gitarre/Gesang, Toni Cardone, Gitarre/Gesang und Paul Lettieri am Schlagzeug. Im Interview mit Andi Goral erzählen sie über ihre Verbindung zu Jürgen Zeltinger, ihr Ziel die Nummer eins zu werden, ihre Vorbilder von Death Metall bis BAP und Bläck Fööss. Am morgigen Freitag ist die Band zum ersten Mal auf dem Vorstellabend der Kajuja im Kölner Tanzbrunnen. Bei report-K gibt es einen a capella Ausschnitt aus ihrem Song "Mi Hätz schlägt Kölsch" – eine Premiere für die sympathischen Musiker.

Köln | SERIE | In der report-K Karnevalsplauderei am roten Fa0 zu Gast Hanak-Sänger Michael Hirsch, genannt Micha Hirsch. Andi Goral sprach mit ihm über den neuen Song „Durch et Füer“, die Entwicklung der Band Hanak, die in diesem Jahr zehnjähriges Jubiläum feiert und ob es bald ein neues Album geben wird.

Köln | SERIE | Zu Gast in der report-K Karnevalsplauderei ist Ralf Knoblich der seit dem letzten Jahrhundert die Type des „Dä Knubbelisch vum Klingelpötz“ spielt, verkörpert und nicht nur formvollendet Kölsch spricht, sondern das Kölsche lebt und liebt. Über das Karnevalsmotto „Uns Sproch es Heimat”, das Comeback des Jupp Menth, Typen in der kölschen Kneipe und mehr sprach Immi Andi Goral mit Ralf Knoblich, dem Büttenredner met Hätz, der in gepflegtem „Adenauer“-Kölsch antwortete.

Köln | SERIE KARNEVALSPLAUDEREI| Mathias Nelles sagt von sich selbst, er sei ein Entertainer mit enormer Spielfreude und dies zeigt er im Interview mit Andi Goral von report-K vor allem mit seinem wirklich coolen Song „Ich wünsch ich wör in Kölle“, den er bei der report-K Karnevalsplauderei zum Besten gab. 40 Künstler haben sich zur Karnevalsplauderei angekündigt und ab heute präsentiert Kölns Internetzeitung jeden Nachmittag von Montag bis Freitag eine Band oder einen Künstler bis zum Elften im Elften im Videointerview.

20092018_ElfterimElften1

Köln | Noch rund 50 Tage sind es bis zur Eröffnung der Karnevalssession am Elften im Elften. Die Gastspieldirektion Otto Hofner wird auch in der kommenden fünften Jahreszeit wieder den offiziellen Start machen; und das zwei Tage vor dem 11. November.

19092018_Senatsvorstand_Buergarde_Blaugold

Köln | Hans-Peter Erhardt-Dembeck ist neuer Senatspräsident der Bürgergarde „blau-gold“. Auch sein Vize Dr. Andreas Rethmeier ist neu im Amt. Die beiden sind Nachfolger von Jürgen Overhage und Hans Nüchter.

Köln | Das Festkomitee Kölner Karneval stellte heute, einen Tag nachdem es Köln schon weiß, sein angeblich bestgehütetes Geheimnis, das Kölner Dreigestirn 2019 vor und der Boulevard titelte schon gestern „Faustdicke Überraschung“ oder spricht von „Coup“ und begründet dies damit, dass die drei Herren aus drei Gesellschaften kommen. Dabei hätten die Redakteure des Kölner Boulevardmediums „Express“ mal besser in den eigenen Archiven nachgesehen, denn so neu ist es nicht, dass ein Dreigestirn sich aus drei Gesellschaften zusammensetzt. Ausgerechnet das Dreigestirn des Jahres 1955 bei dem der verstorbene Herausgeber Alfred Neven DuMont des „Express“ den Prinzen mimte, setzte sich schon aus drei Gesellschaften zusammen. Im Interview mit Andi Goral erzählen die neuen drei Oberjecken Kölns wie sie zusammenfanden, in bewegenden Worten wie lange Kölner Familien bis zur UrUr-Generation im Kölner Karneval verwurzelt sind, warum man am besten Kölner Bauer wird, wenn man aus einem wenige 100-Seelen Dorf in der Eifel kommt und den Namen als Jungfrau mit einer ganz besonderen Erinnerung an einen geliebten Menschen verbindet.

blauefunken_02092018

Köln | Die Blauen Funken haben einen Architektenwettbewerb für die Erweiterung des Sachsenturms ausgeschrieben. Jetzt entschied die Jury unter dem Vorsitz von Prof. Jörg Aldinger aus Stuttgart, als besten Entwurf den des Büro Anderhalten Architekten, Berlin, auszuzeichnen.

dreigestirn_bergisch_gladbach_31082018

Köln | In Kölns Nachbarmetropole sind die Karnevalisten den kölschen Jecken schon ein wenig voraus. Denn die Bergisch Gladbacher wissen seit heute 15 Uhr, wer in der kommenden Session das Dreigestirn in ihrer Stadt stellt. Die Kölner wissen es noch nicht. Das dann über Bergisch-Gladbach herrschende Trifolium wird von der Große Bensberger KG gestellt. Prinz wird Hanno Pütz, Jungfrau, Jutta Geilenkirchen und Bauer wird Manfred Rolle. Die Bensberger freuen sich ganz besonders, denn ihre Gesellschaft wird auch noch 50 Jahre alt.

28082018_AchimPilz

Köln | Der Festausschuss Porzer Karneval e.V. trauert um Achim Pilz. Das Ehrenmitglied war langjähriger Geschäftsführer des Karnevalsvereins.

karnevalzeitung_logo_01012015

KarnevalZeitung.de ist die digitale Beilage von report-K, Internetzeitung Köln

KARNEVAL NACHRICHTEN

Video Kölner Karneval

videos_25102016
Videos und Interviews zum Kölner Karneval

auf dem YouTube-Kanal und auf der Facebook-Seite von report-K finden Sie die Videos bis 2016: Hier klicken und spannende Interviews mit den Aktiven des Kölner Karnevals lesen oder einzigartige jecke Momente erleben. Die Playlist mit den Videos zum Kölner Karneval von report-K / Internetzeitung Köln >

Karnevalssession 2016/17

Karnevalssession 2017/18

Kölner Dreigestirn 2018

koelnerdreigestirn2018

Das Kölner Dreigestirn 2018

Bis zu ihrer Proklamation im Kölner Gürzenich gilt das Kölner Dreigestirn 2018 als designiert.

Prinz Michael II
Michael Gerhold

Bauer Christoph
Christoph Stock

Jungfrau Emma
Erich Ströbel

Das Kölner Dreigestirn 2017 wird von der Kölner Nippeser Bürgerwehr von 1903 gestellt. Für Immis und Touristen: Das Kölner Dreigestirn baut sich immer in der gleichen Reihenfolge auf: Links die Jungfrau - die Lieblichkeit, in der Mitte der Prinz Karneval und rechts der Bauer, der die Wehrhaftigkeit der Stadt Köln symbolisiert.

Das designierte Kölner Dreigestirn 2018 der Nippeser Bürgerwehr im Interview

Straßenkarneval in Köln 2018

weiberfastnacht_koeln_02012015kl

Kölner Karneval 2018 - Wann ist eigentlich...

Weiberfastnacht 2018: 8.2.2018

Karnevalsfreitag 2018: 9.2.2018

Sternmarsch zum Alter Markt: 9.2.2018

Karnevalssamstag 2018: 10.2.2018

Funkenbiwak auf dem Neumarkt: 10.2.2018

Geisterzug 2018: 10.2.2018

Schull- und Veedelszöch 2018: 11.2.2018

Rosenmontag 2018: 12.2.2018

Nubbelverbrennung 2018: 13.2.2018

Aschermittwoch 2018: 14.2.2018

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-k.de

Seit 2004 berichtet Report-k.de | Kölns Internetzeitung über Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-k.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum