Kultur Bühne

Kajo Nelles wird mit Kölner Ehrentheaterpreis geehrt

Köln | Den Kölner Ehrentheaterpreis erhält in diesem Jahr Kajo Nelles, ehemaliger Geschäftsführer des nrw landesbuero tanz (2007-2014) und Leiter der internationalen tanzmesse nrw (2001-2012).

Er werde für seine Lobbyarbeit für den zeitgenössischen Tanz und die Tanzszene in Köln geehrt, so die Jury. Gemeinsam mit dem Tänzer und Choreographen James Saunders war Kajo Nelles von 1984 bis 1997 Geschäftsführer und Mitinhaber der "Tanzprojekte Köln, Kreativität durch Bewegung". In den Räumen eines alten Kinos in Köln-Deutz war es für Profis möglich, eine zweijährige Tanzausbildung zu absolvieren. Schüler waren u.a. Barbara Fuchs und Roland Kaiser, die bis heute aktiv in der Kölner Tanzszene wirken. Internationale Künstler wurden eingeladen, traten auf und unterrichteten. So wurde ein kreatives Netzwerk aufgebaut, das für die Kölner Tanzszene sehr bedeutend war. Zudem konnten Amateure ihre Kreativität in Kursen und Workshops ausleben. 1996 wurden James Saunders, der im selben Jahr bei einer Performance tödlich verunglückt war, und die "Tanzprojekte Köln" posthum mit dem Kölner Tanztheaterpreis ausgezeichnet. Kajo Nelles veröffentlichte 1999 eine Biografie über James Saunders.

Der Kölner Ehrentheaterpreis wird am 7. Dezember im Rahmen der Verleihung der Kölner Tanz- und Theaterpreise überreicht. Das Preisgeld in Höhe von 2.600 € stiftet NetCologne.

Zurück zur Rubrik Bühne

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Bühne

InsidetheAFD_0001_PR_19112017

Köln | Die AfD sitzt im Bundestag, doch wie mit ihr umgehen? Ignorieren – und damit verharmlosen, oder thematisieren – und damit eine Bühne bieten? Im Theater Tiefrot hat die „Nö-Theatergruppe“ mit ihrem Stück „Inside AfD“ eine dritte Möglichkeit gefunden: Dokumentieren. Das ist politisches Theater, wie es die Zeit erfordert.

christiankleiner_thebaratbuenavista_16_11_17

Köln | In ihren Stimmen und Erinnerungen glimmt das Feuer längst vergangener Tage: Die „Grandfathers of Cuban Music“ lassen mit ihren außergewöhnlichen Lebensgeschichten und dem musikalischen Zauber Kubas das Havanna der vierziger und fünfziger Jahre wieder aufleben. Im mitreißenden Zusammenspiel mit Live-Band und Tänzern führen sie in die wohl bekannteste Bar Kubas, in die Bar at Buena Vista. Vom 11. März bis 6. April 2018 sind die legendären Altväter kubanischer Musik zurück für Gastspiele in Essen, Bielefeld, Dortmund, Köln und Düsseldorf.

stageentertainment_mammamia_16_11_17

Köln | Über 60 Millionen Menschen in 440 Städten weltweit haben das Musical schon gesehen, allein die deutschsprachige Produktion hat mehr als 7 Millionen Zuschauer in die Theater gelockt. Jetzt gastiert es für kurze Zeit in Köln. MAMMA MIA! erzählt zu 22 Super-Hits von ABBA eine turbulente Geschichte, die direkt in die Ägäis zu einer Tochter und ihren drei möglichen Vätern führt. Vom 10. Oktober bis 18. November 2018 darf sich das Publikum auf die deutschsprachige Original-Inszenierung in der Übersetzung von Michael Kunze und Ruth Deny freuen, die erstmals am Musical Dome in Köln zu erleben ist.

Theater Köln - Premieren 2017

theaterkritik_kasten300px_neu

Diese Theaterstücke feierten in Köln aktuell Premiere. Die Kritiken:

"Inside AfD" - im Theater Tiefrot

--- --- ---

Uraufführung im Schauspiel: „Alles, was ich nicht erinnere“

--- --- ---

„American Psychosis“ in der Studiobühne Köln

--- --- ---

"Wilhelm Tell" im Schauspielhaus

--- --- ---

Urania-Theater: Eröffnung mit „Mutter Courage und ihre Kinder

--- --- ---

Möglicherweise gab es einen Zwischenfall“ im Freien Werkstatt-Theater

--- --- ---

„Feierei“: Theatergruppe c.t.201 feiert in der Studiobühne ihren 25. Geburtstag

--- --- ---

Wie Kraut und Rüben“ am Horizont Theater

--- --- ---

„Romeo und Julia“ begeistern im Schauspiel

--- --- ---

Theater der Keller: Fassbinders „Katzelmacher“ messerscharf aktualisiert

--- --- ---

Alle sehen doppelt: „Amphitryon“ im Metropol Theater

--- --- ---

„Occident Express“ hält im Schauspiel

--- --- ---

Theater im Bauturm: Liebeserklärung an Trude Herr

--- --- ---

Theater der Keller dramatisiert den Roman „Bilquiss“

--- --- ---

Horizont-Theater bringt mit „Liebeslügen oder Treue ist auch keine Lösung“ Sex and the City nach Köln

--- --- ---

Freies Werkstatt-Theater zeigt „Der talentierte Mr. Ripley“

--- --- ---

Schauspiel mit „Peer Gynt“ in die neue Spielzeit

--- --- ---

Spiel mit Geschlechterrollen: Schauspiel zeigt „Frau Schmitz“

--- --- ---

„Old School“ weckt im Schauspiel die Reiselust

--- --- ---

Freies Wertkstatt-Theater: Premiere für „Last Night in Sweden – oder Donald Trump und die Kunst des Wrestlings“

--- --- ---

Orangerie zeigt „Das Gespenst des Joaquín Murieta“

--- --- ---

Theater der Keller startet mit Houellebecqs „Unterwerfung“ in die neue Spielzeit

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS