Kultur Bühne

holiday_on_ice_believe_9122015

Romeo und Julia gehen aufs Eis - neue Holiday on Ice-Show „Believe“ im Januar in Köln

Köln | Es ist die große Geschichte von Sehnsucht, Verlangen, Eifersucht und der einzig wahren Liebe, die sich in Romeo und Julia widerspiegelt. Olympiasieger Christopher Dean hat diese mit der Show „Believe“ nun aufs Eis gebracht. Am 9. und 10. Januar gastiert sie mit Holiday on Ice in der Lanxess-Arena in Deutz. Bislang gab es 126 eisige Shows in der Arena, mit dem Januar werden es insgesamt mehr als eine Million Besucher beim Eisspektakel zu Gast gewesen sein.

Dean ist als Regisseur und Choreograph der kreative Kopf bei der Romeo und Julia-Inszenierung. Geprobt wurde vom Ensemble im niederländische Utrecht. Die erste Station der Show war Ende November Grefrath am Niederrhein, wo auch die Generalprobe stattfand. Jetzt geht Holiday on Ice auf große Tour durch Deutschland.

Geschichte hat auf dem Eis ein überraschendes Ende

Auf der Bühne wird erstmals eine komplette Geschichte erzählt, die ein anderes Ende hat, als man das beim Klassiker kennt. Die Show verspricht viele besondere Effekte mit einer fliegenden D-Jane, Feuer und einem Wasserfall. Auch die Eisläufer werden in die Luft gehen. Die Rolle der Erzählerin übernimmt Sylvie Meis. „Einen Sprechpart bei einer solch großen, tollen Show zu übernehmen, ist Neuland für mich. Aber ich liebe Herausforderungen wie diese, um mich persönlich weiterzuentwickeln.“

Romeo und Julia bekommen ihre Stimmen in der Show vom Duo Nica & Joe. Beide kennen Köln sehr gut. Der US-Tenor hat fünf Jahre in Nippes gelebt. „Ich liebe diese Stadt und ihre fröhlichen Menschen. Sie für mich eine künstlerische Heimat geworden.“ Nica ist in Russland geboren und in Bergisch Gladbach auf gewachsen. In Maastricht hat sie ihre Gesangsausbildung absolviert, heute lebt sie in Nippes.

Die beiden standen 2011 erstmals gemeinsam auf der Bühne und waren bei X-Factor im Finale. Beim ESC-Vorentscheid belegte das Duo Platz fünf. Insgesamt sieben Songs präsentieren sie in der Show, die wie „Miracle“ extra für Holiday on Ice geschrieben wurden. „Es macht sehr viel Spaß mit dem Ensemble der Eisshow zu arbeiten und die tollen Reaktionen des Publikums zu erleben. Ich bin stolz, ein Teil der Show zu sein“, sagt Joe. Auch Nica ist sehr angetan: „Es ist für jeden Künstler eine Ehre, bei einer so großartigen Produktion, die von Traditionen und Generationen geprägt ist, mitzuwirken.“ 

Termin 9. Januar 16.30 und 20 Uhr, 10. Januar 11, 14.30 und 18 Uhr in der Lanxess-Arena in Deutz.
Karten Tickets gibt es ab 29,90 Euro unter Telefon 0221/8020.

Zurück zur Rubrik Bühne

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Bühne

MeyerOriginals_ehu_22_06_17

Köln | „Es hat sich bewährt, die Spielzeit unter ein Motto zu stellen“, sagt Gerhard Seidel. „Man muss sich aber auch eng daran halten“, ergänzt der Ko-Chef des Freie Werkstatt-Theaters (FWT). Für die kommende Spielzeit 2017/18 steht das Programm unter dem Leitthema „Lüge und Wahrheit“. Fünf Neuproduktionen werden sich damit beschäftigen.

Berlin | Der Filmregisseur Wim Wenders hat anfängliche Vorurteile gegenüber der Kunstform Oper gehabt: "Oft habe ich in der Oper bald das Interesse verloren, visuell zumindest, und gedacht, wenn ich die Augen zumache, gefällt es mir besser", sagte Wenders anlässlich seiner Inszenierung an der Berliner Staatsoper der Wochenzeitung "Die Zeit".

Köln | Patrick Schmeing, der Geschäftsführende Direktor des Gürzenich-Orchesters Köln, verlässt das Orchester zum Ende des Jahres und wird Kaufmännischer Geschäftsführer der Bundeskunsthalle in Bonn.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets