Panorama NRW Nachrichten

telefon_symbol

Experten geben Tipps zur Streitschlichtung mit dem Nachbarn

Düsseldorf | Darf mein Nachbar eine Mauer direkt auf die Grundstücksgrenze setzen? Wem gehört das Obst, das von Nachbars Garten auf mein Grundstück gefallen ist? Muss ich mich an den Kosten eines neuen Zauns beteiligen? Habe ich einen Beseitigungsanspruch bei der inzwischen drei Meter hohen Hecke des Nachbarn? In vielen Fällen wird der Ärger über die Hecke des Nachbarn, den zu groß gewachsenen Fliederbusch oder Baum, Lärm und Rauch zu einem handfesten Streit zwischen Nachbarn. Interessierte können sich dazu regelmäßig jeden ersten Donnerstag im Monat telefonisch Rat direkt von aktiven Schiedsleuten holen.

Am Donnerstag, den 3. August 2017, geht es beim Rechtspecial von NRWdirekt „Schlichten statt Richten“ wieder um Konflikte im Haus, Hof und Garten. In der Zeit von 12 bis 14 Uhr beantworten Experten Bürgerfragen - telefonisch unter 0211/837-1915. Eine individuelle Rechtsberatung könne und dürfe nicht gegeben werden. Als Experten stehen Interessierte erfahrene Düsseldorfer Schiedspersonen und Schiedsfrauen und Schiedsmänner zur Verfügung.

Zurück zur Rubrik NRW Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus NRW Nachrichten

pol_05022015d

Essen | Bei der Razzia gegen Clan-Kriminalität im Ruhrgebiet ist am Wochenende offenbar auch ein nordrhein-westfälischer Polizist mit angeblich ausländischen Wurzeln festgenommen worden. Beamte hatten im Zuge der Kontrollen in Essen am Sonntagmorgen ein Auto mit vier Männern gestoppt, die offenbar arabischstämmig wirkten, berichtet das "Westfalen-Blatt".

pol_05022015h

Köln | Heute Morgen überschlug sich ein 34-jähriger PKW-Lenker mit seinem Wagen auf der Bundesautobahn A 61 zwischen Bergheim und Kerpen, nachdem er durch eine Pfütze fuhr und anschließend ins Schlingern geriet. Er verletzte sich bei dem Unfall leicht.

sek_symbolbild_28082016a

Bochum | Im Ruhrgebiet hat die Polizei am Samstagabend eine Großrazzia gegen die sogenannte Clan-Kriminalität gestartet. Das teilte das NRW-Innenministerium mit. NRW-Innenminister Herbert Reul sei bei Einsatzbeginn in Bochum dabei gewesen, um sich selbst ein Bild von den Maßnahmen zu machen.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN

Studierende beleuchten Europawahl 2019

europawahl2019_studentengruppe01

Studierende der Kölner Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft (HMKW) beschäftigten sich im November 2018 mit europäischen Themen, wie Flüchtlings- oder Umweltpolitk sowie regionalen Förderprogrammen oder dem "Erasmus+"-Programm der EU. Am 26. Mai 2019 wählt Europa ein neues Parlament.

Hier gehts zum Spezial: Kölner Studierende blicken auf die Europawahl 2019 >