Politik Nachrichten Politik Welt

Antonio Guterres neuer Generalsekretär der Vereinten Nationen

New York | Antonio Guterres ist neuer Generalsekretär der Vereinten Nationen. Mit dem Jahreswechsel trat der 67-Jährige die Nachfolge von Ban Ki-moon an, der nach zwei Dienstperioden aus dem Amt schied. Guterres, der von 2005 bis 2015 Hochkommissar für Flüchtlinge war, hatte bereits vor zwei Wochen seinen Amtseid abgelegt.

Am Neujahrstag appellierte der neue Generalsekretär an die Welt, "den Frieden an erste Stelle zu setzen". "Lassen Sie uns 2017 zu dem Jahr machen, in dem wir alle - Bürgerinnen, Regierungen, Führungskräfte - uns bemühen, unsere Differenzen zu überwinden", so Guterres weiter. Er wandte sich gegen Krieg und Vertreibung: "Alle verlieren. Billionen von Dollar werden ausgegeben, um Gesellschaften und Wirtschaften zu zerstören, ein Kreislauf von Misstrauen und Furcht wird geschürt, der mehrere Generationen überdauern kann." Am Dienstag nimmt Guterres offiziell die Amtsgeschäfte auf.

Zurück zur Rubrik Politik Welt

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Politik Welt

Washington | Der neue US-Präsident Donald Trump hat am Dienstag ein Dekret unterzeichnet, mit dem Kernstücke der Klimapolitik seines Amtsvorgängers Barack Obama zurückgedreht werden.

Edinburgh | Das schottische Parlament hat sich am Dienstagabend für ein neues Unabhängigkeitsreferendum ausgesprochen. Mit 69 zu 59 Stimmen erteilten die Abgeordneten der schottischen Regierungschefin Nicola Sturgeon das Mandat für Verhandlungen mit der Regierung in London. Sturgeon will die Schotten zwischen Herbst 2018 und Frühjahr 2019 erneut über die Unabhängigkeit von Großbritannien abstimmen lassen.

Berlin | Außenminister Sigmar Gabriel hat sich besorgt über das Vorgehen der Behörden gegen Demonstranten in Weißrussland geäußert. "Das Vorgehen der belarussischen Behörden gegen friedliche Bürger, die ihre Stimme zu wichtigen sozialen Fragen erhoben haben, sendet ein schwieriges Signal. Die Menschen, die am Samstag und auch in den letzten Wochen auf die Straße gegangen sind, haben ein Recht ausgeübt, das für eine pluralistische Gesellschaft unverzichtbar ist", sagte Gabriel am Dienstag.

NACHRICHTEN + THEMEN AKTUELL

AfD-Bundesparteitag 2017 in Köln

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets