Politik Nachrichten Politik Welt

amerika_wahl_pixabay_04112020

Beide großen US-Sender erklären Biden zum Wahlsieger

Köln | aktualisiert | Sowohl Fox News als auch CNN haben soeben den demokratischen Herausforderer von US-Präsident Donald Trump zum Wahlsieger der US-Wahlen 2020 erklärt. Zudem hat Biden sich gerade selbst zum Sieger der US-Präsidentschaftswahl erklärt.

Trump will Niederlage nicht anerkennen - Kanada gratuliert Biden

19:15 Uhr > Nachdem alle großen US-Fernsehsender Joe Biden zum Sieger der Präsidentschaftswahl erklärt haben, hat Amtsinhaber Donald Trump das Eingeständnis einer Niederlage abgelehnt. Es sei noch "lange nicht" vorbei, teilte der Präsident mit. Aus dem traditionell eng verbündeten Nachbarland Kanada kamen ungeachtet dessen unmittelbar Glückwünsche an Biden: "We share a relationship that`s unique on the world stage. I`m really looking forward to working together and building on that with you both", schrieb Kanadas Premierminister Justin Trudeau gerichtet an Biden und seine Stellvertreterin Kamala Harris.

Deutsche Politiker begrüßen Bidens Wahlsieg

Spitzenpolitiker aus Deutschland haben dem Demokraten Joe Biden zum Sieg bei den Präsidentschaftswahlen gratuliert und das Ergebnis begrüßt. "Mit ihm bekommen die USA einen Präsidenten, der wieder Anstand und Verlässlichkeit ins Weiße Haus bringt", sagte SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil dem Nachrichtenportal Watson. Die US-Amerikaner hätten sich in einer "Rekordwahl" für Biden entschieden.

Die Versuche des amtierenden Präsidenten Donald Trump, "dieses Ergebnis schlecht zu machen, werden keinen Erfolg haben, davon bin ich überzeugt", sagte der Sozialdemokrat. Mit Blick auf die kommenden Jahre sieht Klingbeil große Aufgaben für Biden. "Nach vier Jahren Hetze, Lügen und Populismus liegt nun vor Joe Biden und Kamala Harris die riesige Aufgabe, die USA wieder zusammenzuführen. Es ist vieles kaputtgegangen, auch in der internationalen Gemeinschaft, was wieder gekittet werden muss." Auch Grünen-Chefin Annalena Baerbock begrüßte Bidens Wahlsieg: "Was für eine befreiende Nachricht", schrieb sie auf Twitter. NRW-Ministerpräsident Armin Laschet schrieb: "Es gibt Tage der Hoffnung. Die Wahl von Joe Biden zum Präsidenten der USA und Kamala Harris zur Vizepräsidentin zeigt, dass Respekt und Stil stärken sein können als Aggression und Hass. Joe Biden ist die Kraft zu wünschen, ein gespaltenes Land zu einen", so der CDU-Vorsitzkandidat. Auch Linken-Chef Bernd Riexinger kommentierte das Ergebnis erleichtert: "Der Rassist Trump im Weissen Haus ist abgewählt. Ein guter Tag für viele Menschen. Die Hoffnung besteht nun, dass Joe Biden mit den progressiven Teilen bei den Demokraten für einen Green Deal und eine bessere Gesundheitsversorgung in den USA sorgt."

Großbritannien und Deutschland erkennen Bidens Wahlsieg an

Nach Kanada hat mit dem Vereinigten Königreich ein weiterer besonders wichtiger Verbündeter der USA den Wahlsieg von Joe Biden anerkannt. "Congratulations", schrieb Großbritanniens Premier Boris Johnson am Samstag auf Twitter an Biden und seine Vize Kamala Harris gerichtet. Den Gratulationen kommt bei dieser Wahl eine gewisse Bedeutung zu, da US-Präsident Donald Trump angekündigt hat, die Wahlniederlage nicht anzuerkennen.

Aus Deutschland kamen offizielle Beglückwünschungen etwas zögerlich: Von der Bundesregierung gab es erst gegen 19 Uhr deutscher Zeit eine offizielle Reaktion, rund eineinhalb Stunden nachdem alle großen US-Fernsehsender Biden zum Wahlsieger erklärt und andere Staatsoberhäupter schon längst gratuliert hatten. Sowohl Kanzlerin Merkel als auch Bundespräsident Steinmeier sendeten Biden schließlich ihre Glückwünsche.

--- --- ---

Joe Biden erklärt sich zum Sieger

18:30 Uhr > Joe Biden hat sich zum Sieger der US-Präsidentschaftswahl erklärt, nachdem alle großen US-Fernsehsender eine erforderliche Mehrheit verkündet hatten. "America, I`m honored that you have chosen me to lead our great country", schrieb Biden auf Twitter. Und weiter: "The work ahead of us will be hard, but I promise you this: I will be a President for all Americans - whether you voted for me or not. I will keep the faith that you have placed in me." Erste Glückwünsche kamen aus Deutschland unter anderem von Norbert Walter-Borjans: "Ich wünsche ihm eine gute Hand für die USA und die Weltgeschicke", schrieb der SPD-Chef.
--- --- ---

US-Fernsehsender erklären Biden zum Sieger der Präsidentschaftswahl

18:02 Uhr > Mit CNN, NBC, CBS, ABC und Fox haben alle großen US-Fernsehsender Joe Biden zum Sieger der US-Präsidentschaftswahl erklärt. CNN und NBC legten am Samstagvormittag (Ortszeit) vor und erklärten Biden zum Sieger im Bundesstaat Pennsylvania, was bereits für die erforderliche Mehrheit in der Versammlung der Wahlleute reicht, obwohl CNN und NBC im Gegensatz zu Fox den Bundesstaat Arizona Biden noch gar nicht zugesprochen hatten. Wenige Minuten später zog neben CBS auch "Fox News" nach und erklärte Biden nun auch zum Sieger in Pennsylvania, sowie im Bundesstaat Nevada - was für eine noch komfortablere Mehrheit reicht. Dies ist umso bemerkenswerter, weil Fox für gewöhnlich als "Trump-freundlich" gilt.

Zurück zur Rubrik Politik Welt

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Politik Welt

Moskau/Washington | Russland und die USA haben sich offenbar auf eine Verlängerung des Atomwaffen-Abrüstungsvertrags "New Start" geeinigt.

Rom | Der italienische Ministerpräsident Giuseppe Conte hat wie erwartet bei Italiens Staatspräsident Sergio Mattarella seinen Rücktritt eingereicht. Das teilte das Präsidialamt am Dienstag mit. Demnach soll die bisherige Regierung zunächst kommissarisch im Amt bleiben.

Washington | US-Präsident Joe Biden ist im Weißen Haus eingetroffen und hat umgehend seine ersten Erlasse unterschrieben. Unter anderem schaffte er den schon vor den Corona-Maßnahmen geltenden generellen Einreisestopp aus muslimisch geprägten Ländern ab, verfügte die Rückkehr der USA in den Pariser Klimavertrag und entzog dem Bau der Mauer zu Mexiko die Rechtsgrundlage. Zudem startete der Demokrat seine Strategie im Kampf gegen die Corona-Pandemie.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KOMMUNALWAHL 2020

wahlbox

Report-K berichtet intensiv über die Kommunalwahl am 13. September 2020. Hier finden Sie alle Informationen rund um die Kommunalwahl, Interviews mit Kandidatinnen und Kandidaten. 2020 wählt Köln einen neuen Rat, 9 Bezirksvertretungen, den Integrationsrat und eine oder einen Oberbürgermeisterin oder Oberbürgermeister. Hier finden Sie alle Infos zur Kommunalwahl 2020 in NRW >

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >