Politik Nachrichten Politik Welt

may_CharlieBardShutterstock_14716

EU-Regierungschefs lehnen Theresa Mays Brexit-Plan ab

Salzburg | Die EU-Staats- und Regierungschefs lehnen den von London vorgelegten Plan für einen Brexit ab. Das sagte der Präsident des Europäischen Rates, Donald Tusk, am Donnerstag nach einem informellen Gipfel in Salzburg. Dieser Plan werde "nicht funktionieren".

Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel zeigte Entschlossenheit. "Da waren wir uns heute alle einig, dass es in Sachen Binnenmarkt keine Kompromisse geben kann", sagte die Kanzlerin in Salzburg. Laut des sogenannten "Chequers-Plans", der im Juli vom britischen Kabinett auf dem Landsitz der britischen Premierministerin beschlossen worden war, sollen Güter zwischen dem Kontinent und der Insel weiterhin ohne Zölle und Beschränkungen gehandelt werden, Großbritannien will sich deshalb auch weiter an die Handelsvorschriften der EU halten.

Auf der anderen Seite soll aber der freie Zuzug von EU-Bürgern nach Großbritannien eingeschränkt werden. Durch ein kompliziertes Zollsystem sollen Grenzkontrollen zwischen dem zum Vereinigten Königreich zugehörigen Nordirland und dem EU-Mitgliedsland Irland verhindert werden. Einen Brexit-Sondergipfel, der zuvor im Gespräch war, soll es vorerst nicht geben.

Stattdessen soll es bei den regulären Verhandlungen nun zügig voran gehen. "Es ist heute deutlich geworden, dass wir bis Oktober substanzielle Fortschritte brauchen", sagte Merkel in Salzburg. Man habe den Anspruch "das Ganze im November zu finalisieren".

Nach der vertraglich vorgesehenen zweijährigen Verhandlungsperiode ist der "Brexit" für März 2019 vorgesehen.

Zurück zur Rubrik Politik Welt

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Politik Welt

may_DropofLight_shutterstock_01022018

London | Großbritanniens Premierministerin Theresa May hat das gegen sie gerichtete parteiinterne Misstrauensvotum gewonnen. Das teilte der Vorsitzende des 1922-Komitees, Graham Brady, am Mittwochabend in London mit.

may_CharlieBardShutterstock_14716

London | aktualisiert | Die britische Premierministerin Theresa May muss sich am Mittwochabend einem Misstrauensvotum stellen. Das berichtet die britische Rundfunkanstalt BBC am Mittwoch. Die Abstimmung des britischen Unterhauses über den Brexit-Deal zwischen Großbritannien und der Europäischen Union war am Montag verschoben worden.

brexit_pixabay_10122018

London | aktualisiert | Die Abstimmung des britischen Unterhauses über den Brexit-Deal zwischen Großbritannien und der Europäischen Union wird verschoben. Das teilte die britische Premierministerin Theresa May am Montagnachmittag im Parlament in London mit und bestätigte damit entsprechende Medienberichte. 

Ehrenamtspreis Köln 2018

ehrenamtspreis_zusammen_31082108neu_klein

Die Kölner Ehrenamtspreisträger 2018

In einer Multimedia-Reportagereihe beschäftigte sich report-K Redakteur Ralph Kruppa im Vorfeld des Kölner Ehrenamtstages am 2. September 2018 mit den Gewinnern des Ehrenamtspreises der Stadt Köln in den Kategorien Einzelpersonen und Vereine/Initiativen. Ergebnis ist eine Serie, die eine beeindruckende Vielfalt an Themen sowie einen Einblick in die Geschichten der einzelnen gewürdigten Persönlichkeiten zeigt.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN