Politik Nachrichten Politik Welt

Trump will Krankenhaus noch am Montag verlassen

Washington | Eigenen Angaben zufolge will der an Corona erkrankte US-Präsident Donald Trump das Walter-Reed-Krankenhaus noch am Montag verlassen. "Ich werde heute um 18:30 Uhr das großartige Walter-Reed-Krankenhaus verlassen. Ich fühle mich wirklich gut", teilte Trump über den Kurnachrichtendienst Twitter mit.

Das würde bedeuten, dass der US-Präsident nach nur drei Nächten im Krankenhaus um 00:30 Uhr MESZ wieder ins Weiße Haus zurückkehrt. "Hab keine Angst vor Covid. Lass es nicht dein Leben dominieren", sagte Trump weiter.

Er fühle sich besser als vor 20 Jahren. Trumps Leibarzt Sean Conley sagte, Trumps Gesundheitszustand habe sich in den vergangenen 24 Stunden weiter verbessert. "Er ist vielleicht noch nicht ganz aus dem Schneider, aber er wird weiterhin erstklassig medizinisch versorgt werden", sagte Conley vor dem Walter-Reed-Krankenhaus.

Vier Wochen vor der US-Präsidentschaftswahl bleibt aber weiterhin unklar, ob er in naher Zukunft Wahlkampfauftritte wahrnehmen kann. "Wir zu erst müssen sicherstellen, dass von Trump keine Ansteckungsgefahr mehr ausgeht", sagte Conley.

Zurück zur Rubrik Politik Welt

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Politik Welt

Berlin | Die USA planen keinen Truppenabzug mehr aus Deutschland. Stattdessen werde man das Kontingent in der Bundesrepublik um 500 Soldaten aufstocken, teilte US-Verteidigungsminister Lloyd Austin am Dienstag nach einem Treffen mit seiner deutschen Amtskollegin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) mit. "Das ist ein sehr starkes Zeichen der Verbundenheit", sagte die CDU-Politikerin dazu.

Ankara | EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen hat sich nach dem Gespräch mit dem türkischen Präsidenten Erdogan zufrieden gezeigt. "Gutes erstes Treffen", kommentierte von der Leyen am Dienstag in Ankara. Die Türkei habe ihr Interesse gezeigt, mit der EU auf "konstruktive Weise" wieder zusammenzuarbeiten.

Sofia | Bei der Parlamentswahl in Bulgarien ist die Partei des amtierenden Regierungschefs Boiko Borissow übereinstimmenden Medienberichten zufolge stärkste Kraft geworden. Demnach ergaben Nachwahlbefragungen einen Stimmanteil von etwa 25 Prozent für Borissows konservative Partei GERB. Die absolute Mehrheit würde sie damit allerdings verfehlen. Wer zweitstärkste Kraft wird, ist aktuell noch unklar.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KOMMUNALWAHL 2020

wahlbox

Report-K berichtet intensiv über die Kommunalwahl am 13. September 2020. Hier finden Sie alle Informationen rund um die Kommunalwahl, Interviews mit Kandidatinnen und Kandidaten. 2020 wählt Köln einen neuen Rat, 9 Bezirksvertretungen, den Integrationsrat und eine oder einen Oberbürgermeisterin oder Oberbürgermeister. Hier finden Sie alle Infos zur Kommunalwahl 2020 in NRW >

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >