Sport Fußball

Europa-League-Aus für RB Leipzig im Viertelfinale

Marseille | Die Europa League ist für RB Leipzig mit dem Viertelfinale beendet. Die Sachsen unterlagen am Donnerstagabend bei Olympique Marseille mit 2:5 - das Hinspiel hatte Leipzig nur mit 1:0 gewonnen. Dabei war Leipzig in der 2. Minute durch Bruma in Führung gegangen, hatte durch ein Eigentor von Stefan Ilsanker nur vier Minuten später aber selbst für den Ausgleich gesorgt.

Es folgten Treffer von Bouna Sarr (9.), Florian Thauvin (38.) und Dimitri Payet (60. Minute), zwischenzeitlich konnte Leipzig durch Jean-Kevin Augustin (55. Minute) lediglich verkürzen. Ein weiterer Treffer hätte RB ins Halbfinale gebracht, stattdessen traf Marseilles Hiroki Sakai in der vierten Minute der Nachspielzeit.

Zurück zur Rubrik Fußball

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Fußball

Liverpool | Der FC Liverpool hat das Hinspiel im ersten Champions-League-Halbfinale gegen die AS Rom mit 5:2 gewonnen. In der ersten Halbzeit traf zweimal Liverpools Mohamed Salah (36. und 45.+1) zur schon zu diesem Zeitpunkt hochverdienten Führung. In der zweiten Hälfte drehte die Partie dann aber richtig auf.

20-06-01

Nyon | Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat am Dienstag seine Bewerbungsunterlagen für die Ausrichtung der Europameisterschaft 2024 übergeben. Uefa-Generalsekretär Theodore Theodoridis nahm die Dokumente in der Zentrale der Europäischen Fußball-Union in Nyon entgegen, teilte der DFB mit.

Kiel | Zum Abschluss des 31. Spieltags in der 2. Liga hat Nürnberg das Aufstiegsduell in Kiel mit 3:1 gewonnen.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN