Sport Fußball

Völler: Einführung der Champions League hat sich bewährt

Leverkusen | Bayer Leverkusens Sportdirektor Rudi Völler hält die Ablösung des Europapokals der Landesmeister durch die Champions League vor 25 Jahren für eine hervorragende Entscheidung: "In meinen Augen hat sich die Einführung mehr als bewährt. Dadurch ist ein faszinierender Wettbewerb entstanden", sagte Völler der "Rheinischen Post" (Mittwochsausgabe).

"Als in den 70er und 80er Jahren nur die Meister vertreten waren, war es nicht halb so spannend wie jetzt. Die Fußball-Fans wollen nun einmal die besten Teams Europas sehen." Als Spieler von Olympique Marseille hatte Völler 1993 die erste Auflage der Königsklasse gewonnen. In dieser Saison zählt der 57-Jährige den FC Bayern erneut zum Favoritenkreis, Borussia Dortmund traut er eine Überraschung zu.

"RB Leipzig kann ganz unbeschwert in den Wettbewerb gehen. Sie haben in ihrer Gruppe durchaus Chancen, das Achtelfinale zu erreichen. Anschließend wird es sehr schwer", sagte Völler.

Zurück zur Rubrik Fußball

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Fußball

Sinsheim | Hoffenheim-Trainer Julian Nagelsmann verlässt seinen Verein und wechselt laut eines Berichts der "Bild" zu RB Leipzig.

Köln | Das als Top gesetzte Team von Argentinien strauchelt, Frankreich erringt einen Pflichtsieg und Dänemark und Australien trennen sich unentschieden.

Köln | Am 20. Juni siegten alle Favoriten: Spanien, Uruguay und Portugal. Ronaldo schoss sein viertes WM-Tor.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS