Wirtschaftsnachrichten Bildung

inklusive_universitaetsschule_12082105

Dr. Michael Stückradt (links) ist für eine weitere Amtsperiode gewählt worden.

Universität zu Köln: Michael Stückradt verlängert um eine weitere Amtsperiode

Der amtierende Kanzler der Universität zu Köln, Dr. Michael Stückradt, ist für eine weitere Amtsperiode im Amt bestätigt worden. Die Wahl erfolgte vorzeitig, die Amtsperiode beginnt am 1. September 2018.

Köln | Wie die Universität am gestrigen Donnerstag berichtete, erfolgte die Wahl ohne Gegenstimme. Der 63-Jährige bleibt damit für weitere vier Jahre an der Spitze der Hochschulverwaltung der größten Präsenzuni des Landes NRW. „Ich freue mich über die Wiederwahl und insbesondere über das Vertrauen, das das Wahlgremium mir ausgesprochen hat“, betonte der frischgewählte Kanzler in einer ersten Stellungnahme.

Stückradt blickt auf eine lange Karriere in der Hochschulverwaltung zurück. Nach seinem Studium der Rechtswissenschaften an der Universität zu Köln (Schwerpunkt Wirtschaftsrecht mit anschließender Promotion im Bankenrecht) war er zunächst Finanzdezernent der Aachener Universitätskliniken und kommissarischer Verwaltungsdirektor in Düsseldorf, bevor er zur Jahrtausendewende Kanzler der renommierten Rheinisch-Westfälischen-Technischen Hochschule (RWTH) in Aachen wurde.

Im Jahr 2005 folgte er dem Ruf der neugewählten schwarz-gelben Landesregierung nach Düsseldorf, wo er fünf Jahre Staatssekretär im Ministerium für Innovation, Wissenschaft, Forschung und Technologie unter dem damaligen FDP-Minister Prof. Andreas Pinkwart war. Stückradt gilt als Urheber des Hochschulfreiheitsgesetzes und der damit verbundenen Reform der Hochschulverwaltungen in NRW. Mit den Hochschulräten wurden die Senate der Unis de facto als Entscheidungsgremien abgelöst. 2012 ging er nach Köln und wurde dort zum Kanzler gewählt. In der Zeit danach trieb er vor allem die Verbesserung der Kommunikation zwischen Verwaltung und Wissenschaft voran. Ein weiterer Schwerpunkt seiner Tätigkeit war das Verwaltungsveränderungsprogramm, das er auch in seiner nun folgenden Amtsperiode weiter vorantreiben will. Hinzu kommt die weitere Entwicklung der Digitalisierung an der Hochschule, hieß es dazu abschließend.

Zurück zur Rubrik Bildung

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Bildung

Berlin | Der Deutsche Lehrerverband verlangt ein bundesweites Verbot der Schreiblernmethode "Lesen durch Schreiben". Es gehe jetzt darum, "möglichst schnell weiteren Schaden von unseren Grundschulkindern abzuwenden", sagte Verbandspräsident Heinz-Peter Meidinger den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Dienstagsausgaben). Dazu gehöre nicht nur, dass diese Methode nicht weiter im Rechtschreibunterricht verwendet werden dürfe.

Berlin | Um den Lehrerberuf attraktiver zu machen, dringt die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) auf eine Arbeitsentlastung der Pädagogen. Dem Nachrichtenmagazin Focus sagte die GEW-Vorsitzende Marlis Tepe: "Die Kultusminister müssen die Lehrer von Aufgaben entlasten, zum Beispiel beim Zeugnisschreiben. Das müssen die Lehrer doch nicht mehr selbst händisch schreiben und kopieren."

vhs_04092018

Köln | 2.800 Veranstaltungen listet das neue Programm der Volkshochschule (VHS) Köln auf über 300 Seiten. Und schon 22.000 Menschen meldeten sich bereits fürs kommende Semester an, mehr als in anderen Jahren. Und noch mehr positive Nachrichten: Seit 2015 unterrichtete die VHS über 42.000 Menschen in Deutsch als Fremdsprache in 2.400 Veranstaltungen. So geht Integration. Am kommenden Freitag, 7. September, ist Bildungsnacht im VHS-Studienhaus am Kölner Neumarkt mit vielen Schnupperangenboten.

Ehrenamtspreis Köln 2018

ehrenamtspreis_zusammen_31082108neu_klein

Die Kölner Ehrenamtspreisträger 2018

In einer Multimedia-Reportagereihe beschäftigte sich report-K Redakteur Ralph Kruppa im Vorfeld des Kölner Ehrenamtstages am 2. September 2018 mit den Gewinnern des Ehrenamtspreises der Stadt Köln in den Kategorien Einzelpersonen und Vereine/Initiativen. Ergebnis ist eine Serie, die eine beeindruckende Vielfalt an Themen sowie einen Einblick in die Geschichten der einzelnen gewürdigten Persönlichkeiten zeigt.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN