Coverfoto | Foto: Meike Greven

Köln | „Im ersten und einzigen Bugazin für die Großstadt am Rhein fangen wir ein Stück der kölschen Atmosphäre ein und bringen diese für alle Köln-Fans auf Papier“, sagen die beiden Bugazinmacher Stephan Falk und Jeannette Fentroß, „ENDLICH KÖLN ist zugleich ein schönes Geschenk für alle, die Köln genauso lieben wie wir.“

Die Bugazin-Macher, eine Kreuzung aus Buch und Magazin, wollen mit ihrem neuen Format kölsche Atmosphäre einfangen und erzählen Geschichten über besondere Menschen und Orte in Köln. Das erste Bugazin porträtiert die Fotokünstler Meike Greven und Ciro Pascale oder den Musiker Winfried Bode. Einen ausführlichen Rückblick gibt es zu Anja Reuther, die Gastgeberin im Hinterhof-Salon. Chorleiter Michael Kokott der Leiter des Jugendchors St. Stephan und zehn weiterer Chöre findet sich ebenso in dem Buch wie Daniel Zakharov, der als Fotograf alle 86 Kölner Veedel zu Fuß besuchte und fotografierte. Und der Kölner Superheld Pitterman fehlt ebenfalls nicht.

Werbung

Die ENDLICH KÖLN und ENDLICH EIFEL Bugazin-Reihen erscheinen ab sofort im Eifeler Literaturverlag – das Format ist eine gelungene Mischung aus Buch und Magazin: Optisch wie ein hochwertiges Buch gestaltet, vereint das Bugazin mit seinen abwechslungsreichen Rubriken inhaltlich die Vielfalt eines Magazins. Jeder Band präsentiert außergewöhnliche Charaktere, einzigartige Orte und spannende Geschichten – in der Eifel oder jetzt neu: in Köln.

ENDLICH KÖLN Bugazin®
„Gesichter der Stadt“ | Band 1
144 Seiten | Paperback | 22 x 23,6 cm
ISBN 978-3-96123-024-2 | 15 Euro

Werbung