Bochum | In Bochum hat eine Frau am Montagmorgen einen besonderen Spaziergang mit einem Man gemacht: Sie führte den Nackten an einer Hundeleine durch die Straßen. Wie die Polizei mitteilte, wollte der 55-Jährige nach eigenen Angaben nur „seine Notdurft“ verrichten. Mehrere Personen alarmierten die Polizei, die daraufhin mit einem Streifenwagen nach den ungewöhnlichen Spaziergängern suchten.

Die 33-jährige Frau war mit einem knappen Lederoutfit bekleidet, der Mann trug nur ein Stachelhalsband. Die Beamten forderten das Pärchen auf, den bizarren Spaziergang zu beenden. Beide erhielten eine Anzeige wegen Belästigung der Allgemeinheit.

Werbung

Autor: dts
Foto: Symbolfoto

Werbung