Neben eigenen Kompositionen improvisierte Liszt in seinen Konzerten oft über Themen, die ihm das Publikum vorschlug. Der Pianist und Musikprofessor Laurens Patzlaff aus Stuttgart ist einer der wenigen Konzerpianisten, die diese alte Tradition wieder beleben möchten. Nach einem ersten Teil, in dem Kompositionen von Franz Liszt erklingen, hat das Publikum die Möglichkeit den weiteren Verlauf des Konzerts mitzugestalten, indem es dem Künstler Themen zur Improvisation vorschlägt. Laurens Patzlaff hat mehrere Wettbewerbe gewonnen und seine rege Konzerttätigkeit als Solist, Kammermusiker und Jazzpianist führten in durch verschiedene europäische Länder sowie nach Japan, Korea, Thailand und regelmäßig in die USA und nach Australien. Zu seinen Schwerpunkten in seiner Arbeit zählt auch immer die Improvisation.

Klavierkonzert Liszt
20. Mai 2011, 20 Uhr
Hinterhofsalon
Aachenerstr. 68, 50674 Köln
Eintritt: 12 Euro

[cs; Foto: brilma/ www.pixelio.de]

Werbung
Werbung