Nach Angaben des peruanischen Verteidigungsministers Rafael Rey kamen dabei zwei Menschen an Bord des Helikopters ums Leben. Der Hubschrauber sollte drei verwundete Soldaten im zentralen peruanischen Hochland evakuieren und war dabei offenbar von Maschinengewehrfeuer getroffen worden. Heute soll ein erneuter Versuch stattfinden, die am Mittwoch bei einem Hinterhalt verwundeten Soldaten zu bergen. In Peru kämpfen Guerilla des "Leuchtenden Pfads" seit fast 30 Jahren gegen die Regierung. In dem Konflikt starben mehr als 70.000 Menschen.

[dts]

Werbung