Das Pressefoto der Bundespolizei zeigt eine der zerstörten Fahrgastinformationstafeln, die von Unbekannten in der Nacht vom 22. auf den 23. Oktober 2021 am S-Bahn Haltepunkt Frankfurter Straße in Köln zerstört wurden.

Köln | Warum zerstört jemand Bahnsteigmobiliar und schädigt damit vor allem die Fahrgäste? Auf dem Bahnsteig des S-Bahn-Haltepunkt Frankfurter Straße zerstörten Unbekannte das Mobiliar für Fahrgastinformationen oder um Tickets zu kaufen. Die Bundespolizei sucht Zeugen einer Sachbeschädigung die mehr einer Attacke gegen die Bahn gleicht.

Die Schäden fielen zunächst einem Lokführer gegen 1 Uhr morgens am Samstag 22. auf den 23. Oktober auf, der mit seiner S-Bahn den Haltepunkt Frankfurter Straße passierte. Die Bundespolizei zählt auf, was der oder unbekannte Täter*innen zerstörten:
• 6 mutwillig zerstörte Werbetafeln und Fahrbahnaushänge
• An 2 Fahrausweisautomaten sind die Bedienfelder zerstört
• 2 hängende Zuganzeigetafeln wurden beschädigt

Werbung

Der Zugführer gab an, dass bei seiner Fahrt gegen 19 Uhr noch keine Beschädigungen zu sehen gewesen seien.

Die Bundespolizei sucht nun nach Zeugen und fragt:

• Wer hat im Zeitraum von 19:00 Uhr bis 01:00 Uhr am Haltepunkt Frankfurter Straße in Köln etwas Ungewöhnliches gesehen oder gehört?
• Wer kann Angaben zu möglichen tatverdächtigen Personen(-gruppen) machen?
• Wer hat Personen mit festen Schlaggegenständen in der näheren Umgebung des Haltepunktes wahrgenommen?

Wer sachdienliche Angaben machen kann, soll die kostenlose Bundespolizei-Servicenummer 0800/6 888 000 kontaktieren.

Werbung