Unter diesem Motto präsentiert die Kölner Kammeroper mit sechs ihrer Künstler Stücke aus Oper und Operette unter anderen von Johann Strauß, Franz Lehar und Wolfgang Amadeus Mozart. Bei der Auswahl der Stücke hat man sich am Thema Schokolade im weitesten Sinne orientiert. „Es wurde etwas zusammengestellt, was zur Schokolade passt“, so Lale Konuk vom Sommerblut Kulturfestival und so geht es um Themen wie Liebe und Verführung. Auch „Figaros Hochzeit“ von Mozart ist mit im Repertoire. Begleitet werden die Sängerinnen und Sänger den ganzen Abend am Flügel von der Chefdirigentin der Kammeroper Inga Hilsberg, die verspricht: „Es wird einfach ein unterhaltsamer Abend“.

Klaus Schopen, Pressesprecher des Schokoladenmuseums, erklärt die Zusammenarbeit so:
„Wir als eines der bekannteren Museen der Stadt sind gerne bereit, besondere Kulturveranstaltungen und Kölner Künstler zu unterstützen. Das Forum, das wir haben, bieten wir gerne an.“
Natürlich wird auch der Genuss für den Gaumen an diesem Abend nicht ausbleiben.

Werbung

Beginn ist um 20 Uhr. Karten kosten im Vorverkauf 20, an der Abendkasse 25 Euro.

Julia Grahn für report-k.de/Kölns Internetzeitung

Werbung