Nachdem bereits vor zwei Tagen, am 4. Mai, ein 13-Jähriger von einem Projektil im Gesicht verletzt wurde, kam es heute nahezu an derselben Stelle zu einem ähnlichen Vorfall. Gegen 14 Uhr ging der 21-Jährige zu Fuß über die Wattstraße in Richtung Rolshover Straße 87. Plötzlich verspürte er einen Schmerz im Rücken. „Ich habe mich daraufhin sofort umgedreht, aber niemanden gesehen. Daraufhin habe ich so eine Art Zischen gehört“, so der Verletzte gegenüber den hinzugerufenen Beamten.

Das Projektil blieb im Pullover des Geschädigten stecken, so dass dieser nur leicht verletzt worden ist. Ein Zusammenhang zu dem Sachverhalt vom Mittwoch ist nicht auszuschließen. Die Ermittlungen dauern an.

Das Kriminalkommissariat 11 bittet nochmals Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich unter der Telefonnummer 0221/229-0 zu melden.

[dr, ots]

Werbung