Der ambulante Kinderhospizdienst Köln veranstaltet dort nämlich Anfang Oktober einen Benefiztrödelmarkt. Die Erlöse des Flohmarktes gehen an den Hospizdienst. Standgebühren müssen keine gezahlt werden, allerdings verpflichten sich die Aussteller die Hälfte der Einnahmen an den Kinderhospizdienst zu spenden. Die ehemalige Hochspringerin Heike Henkel verkauft auf dem Benefizmarkt ebenfalls ihre Sachen. Ein Kinderprogramm mit Hüpfburg und Kinderschminke wird für die Kleinen angeboten. Für Musik sorgt eine Jazzband.

Der ambulante Kinderhospizdienst begleitet Familien und Kinder ab der Diagnose einer unheilbaren Erkrankung, die das leben der Kinder verkürzt. Zurzeit arbeiten 75 ehrenamtliche Helfer mit 46 Familien. Die Betreuung umfässt unter anderem Unternehmungen mit den gesunden Geschwistern oder Spaziergänge mit den kranken Kindern.

[vis; Foto: Rolf van Melis/pixelio]

Werbung